Select All Select Initialed Select Uninitialed Meccan Surahs Medinan Surahs
الم المص المر الر حم حم عسق ص كهيعص ق نون طه طس طسم يس
Send to search Search in selected Surahs Find Root Get Gematrical Value of the selected text hide/show sidebar Go Up
Choose search table Cancel
Quran othman hanif azhar ahmadyya khalifa p_muslims yusufali asad pickthall Qaribullah shakir us Edip esed oeztuerk Abdulbaki Bulac france italia spanish portuguese mexican dutch keyzer finnish bosnia persian ghomshei ansarian jalandhry azerbaijani indonesian malaysian tamil Thai swahili kuliev noghmani Hrbek Nykl latin Chin
Amount of Verses: 286

2:1 2:2 2:3 2:4 2:5 2:6 2:7 2:8 2:9 2:10 2:11 2:12 2:13 2:14 2:15 2:16 2:17 2:18 2:19 2:20 2:21 2:22 2:23 2:24 2:25 2:26 2:27 2:28 2:29 2:30 2:31 2:32 2:33 2:34 2:35 2:36 2:37 2:38 2:39 2:40 2:41 2:42 2:43 2:44 2:45 2:46 2:47 2:48 2:49 2:50 2:51 2:52 2:53 2:54 2:55 2:56 2:57 2:58 2:59 2:60 2:61 2:62 2:63 2:64 2:65 2:66 2:67 2:68 2:69 2:70 2:71 2:72 2:73 2:74 2:75 2:76 2:77 2:78 2:79 2:80 2:81 2:82 2:83 2:84 2:85 2:86 2:87 2:88 2:89 2:90 2:91 2:92 2:93 2:94 2:95 2:96 2:97 2:98 2:99 2:100 2:101 2:102 2:103 2:104 2:105 2:106 2:107 2:108 2:109 2:110 2:111 2:112 2:113 2:114 2:115 2:116 2:117 2:118 2:119 2:120 2:121 2:122 2:123 2:124 2:125 2:126 2:127 2:128 2:129 2:130 2:131 2:132 2:133 2:134 2:135 2:136 2:137 2:138 2:139 2:140 2:141 2:142 2:143 2:144 2:145 2:146 2:147 2:148 2:149 2:150 2:151 2:152 2:153 2:154 2:155 2:156 2:157 2:158 2:159 2:160 2:161 2:162 2:163 2:164 2:165 2:166 2:167 2:168 2:169 2:170 2:171 2:172 2:173 2:174 2:175 2:176 2:177 2:178 2:179 2:180 2:181 2:182 2:183 2:184 2:185 2:186 2:187 2:188 2:189 2:190 2:191 2:192 2:193 2:194 2:195 2:196 2:197 2:198 2:199 2:200 2:201 2:202 2:203 2:204 2:205 2:206 2:207 2:208 2:209 2:210 2:211 2:212 2:213 2:214 2:215 2:216 2:217 2:218 2:219 2:220 2:221 2:222 2:223 2:224 2:225 2:226 2:227 2:228 2:229 2:230 2:231 2:232 2:233 2:234 2:235 2:236 2:237 2:238 2:239 2:240 2:241 2:242 2:243 2:244 2:245 2:246 2:247 2:248 2:249 2:250 2:251 2:252 2:253 2:254 2:255 2:256 2:257 2:258 2:259 2:260 2:261 2:262 2:263 2:264 2:265 2:266 2:267 2:268 2:269 2:270 2:271 2:272 2:273 2:274 2:275 2:276 2:277 2:278 2:279 2:280 2:281 2:282 2:283 2:284 2:285 2:286

بسم الله الرحمن الرحيم
2:1المA.L.M.
2:2ذلك الكتب لا ريب فيه هدى للمتقينJene ist die Schrift, kein Zweifel in ihr, eine Rechtleitung für die Achtsamen
2:3الذين يؤمنون بالغيب ويقيمون الصلوة ومما رزقنهم ينفقونDiejenigen, die an das Verborgene glauben, den Kontakt aufrechterhalten und von dem, womit wir sie versorgten, abgeben
2:4والذين يؤمنون بما أنزل إليك وما أنزل من قبلك وبالءاخرة هم يوقنونUnd diejenigen, die daran glauben, was zu dir herabgesandt wurde und was vor dir herabgesandt wurde, und vom Letzten überzeugt sind
2:5أولئك على هدى من ربهم وأولئك هم المفلحونSie sind es, die der Rechtleitung ihres Herrn folgen und sie sind es, die erfolgreich sind
2:6إن الذين كفروا سواء عليهم ءأنذرتهم أم لم تنذرهم لا يؤمنونDenjenigen, die ableugneten, ist es gleich, ob du sie warnst oder auch nicht warnst, sie glauben nicht
2:7ختم الله على قلوبهم وعلى سمعهم وعلى أبصرهم غشوة ولهم عذاب عظيمVersiegelt hat Gott ihre Herzen, ihr Gehör und ihre Blicke mit einer Schicht und eine gewaltige Qual ist für sie bestimmt
2:8ومن الناس من يقول ءامنا بالله وباليوم الءاخر وما هم بمؤمنينUnd unter den Menschen sind welche, die sagen: Wir glauben an Gott und an den letzten Tag. Doch gläubig sind sie nicht
2:9يخدعون الله والذين ءامنوا وما يخدعون إلا أنفسهم وما يشعرونSie wollen Gott und die Gläubigen täuschen, dabei täuschen sie nur sich selbst, ohne es zu spüren
2:10فى قلوبهم مرض فزادهم الله مرضا ولهم عذاب أليم بما كانوا يكذبونIn ihren Herzen ist eine Krankheit, so ließ Gott sie an Krankheit zunehmen. Und eine schmerzhafte Qual ist für das, worüber sie zu lügen pflegten
2:11وإذا قيل لهم لا تفسدوا فى الأرض قالوا إنما نحن مصلحونUnd wenn man ihnen sagt: Stiftet kein Verderben auf Erden, sagen sie: Wir sind nur Rechtschaffene
2:12ألا إنهم هم المفسدون ولكن لا يشعرونDoch sie sind gewiss die Verderber, aber sie spüren es nicht
2:13وإذا قيل لهم ءامنوا كما ءامن الناس قالوا أنؤمن كما ءامن السفهاء ألا إنهم هم السفهاء ولكن لا يعلمونUnd wenn ihnen gesagt wurde: Glaubt so, wie andere Menschen glaubten, sagten sie: Sollen wir so glauben, wie die Törichten glaubten. Doch töricht sind nur sie, aber sie wissen es nicht
2:14وإذا لقوا الذين ءامنوا قالوا ءامنا وإذا خلوا إلى شيطينهم قالوا إنا معكم إنما نحن مستهزءونUnd wenn sie diejenigen trafen, die glaubten, sagten sie: Wir glaubten. Und wenn sie sich zu ihren Satanen zurückzogen, sagten sie: Wir sind mit euch, wir spotten ja nur
2:15الله يستهزئ بهم ويمدهم فى طغينهم يعمهونGott verspottet sie und lässt sie zunehmend in ihrer Überschreitung verblenden
2:16أولئك الذين اشتروا الضللة بالهدى فما ربحت تجرتهم وما كانوا مهتدينEs sind diejenigen, die sich den Irrtum gegen die Rechtleitung erkauften. So brachte ihr Handel keinen Gewinn und so werden sie nie rechtgeleitet sein
2:17مثلهم كمثل الذى استوقد نارا فلما أضاءت ما حوله ذهب الله بنورهم وتركهم فى ظلمت لا يبصرونIhr Gleichnis ist wie das Gleichnis von jenem, der sich Feuer anzündete. Als es um ihn leuchtete, nahm Gott ihr Licht hinweg und ließ sie in Dunkelheit, sie blicken nicht
2:18صم بكم عمى فهم لا يرجعونTaub, stumm und blind, also kehren sie nicht um
2:19أو كصيب من السماء فيه ظلمت ورعد وبرق يجعلون أصبعهم فى ءاذانهم من الصوعق حذر الموت والله محيط بالكفرينOder wie ein Durchbruch aus dem Himmel, der Dunkelheit, Donner und Blitz enthält. Sie stecken ihre Finger in ihre Ohren vor den Einschlägen, um dem Tod auszuweichen. Doch Gott umgibt die Ableugner
2:20يكاد البرق يخطف أبصرهم كلما أضاء لهم مشوا فيه وإذا أظلم عليهم قاموا ولو شاء الله لذهب بسمعهم وأبصرهم إن الله على كل شىء قديرBeinahe raubt der Blitz ihre Blicke. Jedes Mal leuchtet er für sie, dann gehen sie darin und wenn es sich um sie verdunkelt, dann stehen sie. Hätte Gott gewollt, dann hätte er ihr Gehör und ihre Blicke weggenommen. Gott ist gewiss über alle Dinge mächtig
2:21يأيها الناس اعبدوا ربكم الذى خلقكم والذين من قبلكم لعلكم تتقونIhr Menschen, dient eurem Herrn, der euch erschuf und diejenigen vor euch, auf dass ihr achtsam seid
2:22الذى جعل لكم الأرض فرشا والسماء بناء وأنزل من السماء ماء فأخرج به من الثمرت رزقا لكم فلا تجعلوا لله أندادا وأنتم تعلمونDer euch den Boden als Überzug und den Himmel als Überdachung machte und vom Himmel Wasser fallen ließ, womit er Früchte als Versorgung für euch hervorbrachte. So setzt Gott keinen Widersacher, wo ihr doch wisst
2:23وإن كنتم فى ريب مما نزلنا على عبدنا فأتوا بسورة من مثله وادعوا شهداءكم من دون الله إن كنتم صدقينUnd wenn ihr im Zweifel seid über das, was wir auf unseren Diener herabsandten, so bringt eine Sura von ihresgleichen und ruft eure Zeugen anstelle Gottes an, wenn ihr wahrhaftig zu sein pflegtet
2:24فإن لم تفعلوا ولن تفعلوا فاتقوا النار التى وقودها الناس والحجارة أعدت للكفرينWenn ihr es aber nicht tut, und ihr werdet es nicht tun, dann beachtet das Feuer, dessen Brennstoff die Menschen und die Steine sind, bereitet für die Ableugner
2:25وبشر الذين ءامنوا وعملوا الصلحت أن لهم جنت تجرى من تحتها الأنهر كلما رزقوا منها من ثمرة رزقا قالوا هذا الذى رزقنا من قبل وأتوا به متشبها ولهم فيها أزوج مطهرة وهم فيها خلدونUnd verkünde denjenigen, die glaubten und das Rechtschaffene taten, dass für sie Gärten bestimmt sind, worunter die Flüsse verlaufen. Jedes Mal, wenn sie darin mit einer Frucht als Versorgung versorgt wurden, sagten sie: Es ist das, womit wir früher versorgt wurden, doch ihnen wurde nur Ähnliches gebracht. Und darin haben sie gereinigte Partner und sie sind ewig darin
2:26إن الله لا يستحى أن يضرب مثلا ما بعوضة فما فوقها فأما الذين ءامنوا فيعلمون أنه الحق من ربهم وأما الذين كفروا فيقولون ماذا أراد الله بهذا مثلا يضل به كثيرا ويهدى به كثيرا وما يضل به إلا الفسقينGewiss, Gott scheut sich nicht, ein Gleichnis zu bringen, das von einer Mücke handelt, auch das was darüber ist. Denn diejenigen, die glaubten, wissen, dass es die Wahrheit von ihrem Herrn ist. Doch diejenigen, die ableugneten, sagen: Was möchte Gott mit dem Gleichnis bezwecken. Damit lässt er viele abirren und leitet viele recht. Doch nur die Frevler lassen sich abirren
2:27الذين ينقضون عهد الله من بعد ميثقه ويقطعون ما أمر الله به أن يوصل ويفسدون فى الأرض أولئك هم الخسرونDiejenigen, die ihre Vereinbarung mit Gott brechen, nachdem es gefestigt wurde und abschneiden, was Gott zu binden befahl, und die Verderben auf Erden stiften. Diejenigen sind die Verlierer
2:28كيف تكفرون بالله وكنتم أموتا فأحيكم ثم يميتكم ثم يحييكم ثم إليه ترجعونWie könnt ihr Gott ableugnen, da ihr tot wart, dann machte er euch lebendig, danach lässt er euch sterben und dann wieder lebendig werden, danach werdet ihr zu ihm zurückgebracht
2:29هو الذى خلق لكم ما فى الأرض جميعا ثم استوى إلى السماء فسوىهن سبع سموت وهو بكل شىء عليمEr ist es, der euch alles auf der Erde erschuf, danach glich er sich gen Himmel aus, den er zu sieben Himmeln ausglich und er ist in allen Dingen wissend
2:30وإذ قال ربك للملئكة إنى جاعل فى الأرض خليفة قالوا أتجعل فيها من يفسد فيها ويسفك الدماء ونحن نسبح بحمدك ونقدس لك قال إنى أعلم ما لا تعلمونUnd als dein Herr zu den Engeln sagte: Ich werde auf der Erde einen Nachfolger hinterlassen, sagten sie: Lässt du darauf solch einen, der Verderben stiftet und Blut vergießt, wo wir dich mit Lob preisen und dich heiligen. Er sagte: Ich weiß, was ihr nicht wisst
2:31وعلم ءادم الأسماء كلها ثم عرضهم على الملئكة فقال أنبءونى بأسماء هؤلاء إن كنتم صدقينDann lehrte er Adam die Namen alle. Danach brachte er sie den Engeln vor, dann sagte er: Berichtet mir die Namen von diesen da, wenn ihr wahrhaftig zu sein pflegtet
2:32قالوا سبحنك لا علم لنا إلا ما علمتنا إنك أنت العليم الحكيمSie sagten: Gepriesen seist du. Wir haben kein Wissen, außer was du uns lehrtest. Du bist der Wissende, der Weise
2:33قال يءادم أنبئهم بأسمائهم فلما أنبأهم بأسمائهم قال ألم أقل لكم إنى أعلم غيب السموت والأرض وأعلم ما تبدون وما كنتم تكتمونEr sagte: Adam, berichte ihnen ihre Namen. Als er ihre Namen berichtete, sagte er: Sagte ich euch nicht, dass ich das Verborgene der Himmel und der Erde wusste und wusste, was ihr zeigt und was ihr zu verschweigen pflegtet
2:34وإذ قلنا للملئكة اسجدوا لءادم فسجدوا إلا إبليس أبى واستكبر وكان من الكفرينUnd als wir zu den Engeln sagten: Unterwerft euch Adam. Da unterwarfen sie sich, außer Iblis, der lehnte ab und verhielt sich hochmütig und war einer der Ableugner
2:35وقلنا يءادم اسكن أنت وزوجك الجنة وكلا منها رغدا حيث شئتما ولا تقربا هذه الشجرة فتكونا من الظلمينUnd wir sagten: Adam, bewohne du und dein Partner den Garten und verzehrt bedenkenlos davon, wo immer ihr wollt, doch nähert euch nicht diesem Baum, sonst seid ihr von den Ungerechten
2:36فأزلهما الشيطن عنها فأخرجهما مما كانا فيه وقلنا اهبطوا بعضكم لبعض عدو ولكم فى الأرض مستقر ومتع إلى حينDoch der Satan ließ beide daran straucheln und vertrieb sie von dort, worin sie waren. Und wir sagten: Geht hinunter, wobei einige von euch der anderen Feinde sind. Auf der Erde habt ihr eine Niederlassung und Genuss für eine Weile
2:37فتلقى ءادم من ربه كلمت فتاب عليه إنه هو التواب الرحيمDann empfing Adam Worte von seinem Herrn, so nahm er seine Reue an. Er ist gewiss der Reue Annehmende, der Gnädige
2:38قلنا اهبطوا منها جميعا فإما يأتينكم منى هدى فمن تبع هداى فلا خوف عليهم ولا هم يحزنونWir sagten: Geht alle hinunter von ihm. Und wenn zu euch von mir eine Rechtleitung kommt und wer dann meiner Rechtleitung folgt, so sei weder Angst über ihnen noch sollen sie traurig sein
2:39والذين كفروا وكذبوا بءايتنا أولئك أصحب النار هم فيها خلدونUnd diejenigen, die ableugneten und unsere Zeichen leugneten, jene sind die Angehörigen des Feuers. Darin sind sie ewig
2:40يبنى إسرءيل اذكروا نعمتى التى أنعمت عليكم وأوفوا بعهدى أوف بعهدكم وإيى فارهبونIhr Kinder Israels, gedenkt meiner Gunst, mit der ich euch begünstigte, und erfüllt ihr eure Vereinbarung mir gegenüber, erfülle ich meine Vereinbarung euch gegenüber. Und mich sollt ihr fürchten
2:41وءامنوا بما أنزلت مصدقا لما معكم ولا تكونوا أول كافر به ولا تشتروا بءايتى ثمنا قليلا وإيى فاتقونUnd glaubt an das, was ich herabsandte, das bestätigend, was bei euch ist. Und seid nicht erste Ableugner darin und verkauft meine Zeichen für keinen niedrigen Preis und mir gegenüber sollt ihr achtsam sein
2:42ولا تلبسوا الحق بالبطل وتكتموا الحق وأنتم تعلمونUnd verkleidet die Wahrheit nicht mit der Falschheit, um die Wahrheit zu verschweigen, wo ihr doch wisst
2:43وأقيموا الصلوة وءاتوا الزكوة واركعوا مع الركعينUnd erhaltet den Kontakt aufrecht und steuert zur Verbesserung bei und beugt euch mit den Beugenden
2:44أتأمرون الناس بالبر وتنسون أنفسكم وأنتم تتلون الكتب أفلا تعقلونBefehlt ihr den Menschen die Aufrichtigkeit und vergesst euch selbst, wo ihr doch die Schrift vortragt. Versteht ihr denn nicht
2:45واستعينوا بالصبر والصلوة وإنها لكبيرة إلا على الخشعينUnd behelft euch mit der Geduld und dem Kontakt. Es ist gewiss zu groß, außer für die Demütigen
2:46الذين يظنون أنهم ملقوا ربهم وأنهم إليه رجعونdiejenigen, die vermuten, dass sie ihren Herrn treffen werden und dass sie zu ihm zurückkehren werden
2:47يبنى إسرءيل اذكروا نعمتى التى أنعمت عليكم وأنى فضلتكم على العلمينIhr Kinder Israels, gedenkt meiner Gunst, mit der ich euch begünstigte. Und gewiss, ich bevorzugte euch vor den Welten
2:48واتقوا يوما لا تجزى نفس عن نفس شيءا ولا يقبل منها شفعة ولا يؤخذ منها عدل ولا هم ينصرونUnd beachtet einen Tag, an dem einer Seele nichts über eine andere Seele entlohnt wird und von der weder Fürsprache akzeptiert noch Ausgleich angenommen wird. Und ihnen wird nicht geholfen
2:49وإذ نجينكم من ءال فرعون يسومونكم سوء العذاب يذبحون أبناءكم ويستحيون نساءكم وفى ذلكم بلاء من ربكم عظيمUnd als wir euch vor Pharaos Sippe erretteten, die euch die schlimmste Qual zufügen, eure Kinder abschlachten und eure Frauen schänden. Darin ist eine gewaltige Prüfung von eurem Herrn
2:50وإذ فرقنا بكم البحر فأنجينكم وأغرقنا ءال فرعون وأنتم تنظرونUnd als wir durch euch das Meer teilten, so erretteten wir euch und ertränkten Pharaos Sippe, während ihr zuschaut
2:51وإذ وعدنا موسى أربعين ليلة ثم اتخذتم العجل من بعده وأنتم ظلمونUnd als wir uns mit Moses für vierzig Nächte verabredeten, dann nahmt ihr euch in seiner Abwesenheit des Kalbes an, und somit seid ihr ungerecht
2:52ثم عفونا عنكم من بعد ذلك لعلكم تشكرونDanach verziehen wir euch, auf dass ihr dankbar seid
2:53وإذ ءاتينا موسى الكتب والفرقان لعلكم تهتدونUnd als wir Moses die Schrift und die Unterscheidungskraft brachten, auf dass ihr rechtgeleitet werdet
2:54وإذ قال موسى لقومه يقوم إنكم ظلمتم أنفسكم باتخاذكم العجل فتوبوا إلى بارئكم فاقتلوا أنفسكم ذلكم خير لكم عند بارئكم فتاب عليكم إنه هو التواب الرحيمUnd als Moses zu seinem Volk sagte: Volk! Ihr habt eurer Seele Unrecht getan beim Annehmen des Kalbes. So kehrt reumütig zu eurem Erlöser, tötet eure Seele, denn dies ist besser für euch bei eurem Erlöser. So nahm er eure Reue an. Gewiss, er ist der Reue Annehmende, der Gnädige
2:55وإذ قلتم يموسى لن نؤمن لك حتى نرى الله جهرة فأخذتكم الصعقة وأنتم تنظرونUnd als ihr sagtet: Moses, wir werden dir nicht glauben, bis wir Gott unverhüllt sehen. Da packte euch der Blitzschlag, während ihr zuschaut
2:56ثم بعثنكم من بعد موتكم لعلكم تشكرونDann schickten wir euch zurück nach eurem Tod, auf dass ihr dankbar seid
2:57وظللنا عليكم الغمام وأنزلنا عليكم المن والسلوى كلوا من طيبت ما رزقنكم وما ظلمونا ولكن كانوا أنفسهم يظلمونUnd wir überschatteten euch durch Wolken und sandten das Manna und die Wachteln auf euch hinab. Esst von den guten Dingen, mit denen wir euch versorgten. Und nicht taten sie uns Unrecht, sondern sie pflegten sich selbst Unrecht zu tun
2:58وإذ قلنا ادخلوا هذه القرية فكلوا منها حيث شئتم رغدا وادخلوا الباب سجدا وقولوا حطة نغفر لكم خطيكم وسنزيد المحسنينUnd als wir sagten: Tretet ein in diese Ortschaft und esst bedenkenlos davon, wo immer ihr wollt. Tretet unterwürfig durch die Tür ein und sagt Bescheidenes, so vergeben wir euch eure Verfehlungen und den Gütigen werden wir hinzufügen
2:59فبدل الذين ظلموا قولا غير الذى قيل لهم فأنزلنا على الذين ظلموا رجزا من السماء بما كانوا يفسقونDa vertauschten diejenigen, die Unrecht taten, das was zu ihnen gesagt wurde, mit einer anderen Aussage, so sandten wir auf die, die Unrecht taten, eine Plage vom Himmel herab für das, was sie zu freveln pflegten
2:60وإذ استسقى موسى لقومه فقلنا اضرب بعصاك الحجر فانفجرت منه اثنتا عشرة عينا قد علم كل أناس مشربهم كلوا واشربوا من رزق الله ولا تعثوا فى الأرض مفسدينUnd als Moses für sein Volk um Trinkbares bat, da sagten wir: Schlag mit deinem Stab den Stein. Hierauf brachen daraus zwölf Quellen hervor. Jede Menschengruppe wusste nun um ihre Trinkstelle. Esst und trinkt von der Versorgung Gottes nur wühlt nicht verderbend auf der Erde herum
2:61وإذ قلتم يموسى لن نصبر على طعام وحد فادع لنا ربك يخرج لنا مما تنبت الأرض من بقلها وقثائها وفومها وعدسها وبصلها قال أتستبدلون الذى هو أدنى بالذى هو خير اهبطوا مصرا فإن لكم ما سألتم وضربت عليهم الذلة والمسكنة وباءو بغضب من الله ذلك بأنهم كانوا يكفرون بءايت الله ويقتلون النبين بغير الحق ذلك بما عصوا وكانوا يعتدونUnd als ihr sagtet: Moses, wir werden nicht nur eine einzige Speise dulden, so bitte deinen Herrn darum, uns das hervor zu bringen, was aus der Erde entsprießt, wie Kräuter, Gurken, Knoblauch, Linsen und Zwiebeln. Er sagte: Wollt ihr das Gute gegen das Minderwertige eintauschen. Dann steigt herab nach Ägypten, dort findet ihr das, wonach ihr fragt. Und geschlagen wurden sie mit der Erniedrigung und dem Elend und sie erlangten Zorn von Gott, da sie die Zeichen Gottes abzuleugnen und die Propheten mit Unrecht zu töten pflegten. Das ist dafür, weil sie sich widersetzten und zu übertreten pflegten
2:62إن الذين ءامنوا والذين هادوا والنصرى والصبءين من ءامن بالله واليوم الءاخر وعمل صلحا فلهم أجرهم عند ربهم ولا خوف عليهم ولا هم يحزنونGewiss, diejenigen, die glaubten und die Juden und die Christen und die Sabäer, wer an Gott und den letzten Tag glaubte und Rechtschaffenes tat, sie haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und weder Angst sei über ihnen noch sollen sie traurig sein
2:63وإذ أخذنا ميثقكم ورفعنا فوقكم الطور خذوا ما ءاتينكم بقوة واذكروا ما فيه لعلكم تتقونUnd als wir euren Bund annahmen und über euch das Gebirge emporhoben. Nehmt fest an, was wir euch brachten, und gedenkt dessen, was darin ist, auf dass ihr achtsam seid
2:64ثم توليتم من بعد ذلك فلولا فضل الله عليكم ورحمته لكنتم من الخسرينDann kehrtet ihr euch nach diesem ab. Doch wäre nicht Gottes Güte euch gegenüber und seine Barmherzigkeit, so wärt ihr unter den Verlierern
2:65ولقد علمتم الذين اعتدوا منكم فى السبت فقلنا لهم كونوا قردة خسءينIhr wusstet ja um diejenigen von euch, die am Sabbat übertraten, und so sagten wir ihnen: Seid erniedrigte Affen
2:66فجعلنها نكلا لما بين يديها وما خلفها وموعظة للمتقينSo machten wir es als Exempel für die Gegenwart und das Nachfolgende und als Lehre für die Achtsamen
2:67وإذ قال موسى لقومه إن الله يأمركم أن تذبحوا بقرة قالوا أتتخذنا هزوا قال أعوذ بالله أن أكون من الجهلينUnd als Moses zu seinem Volk sagte: Gott befiehlt euch, eine Kuh zu schlachten. Da sagten sie: Nimmst du uns zum Spott. Er sagte: Gott bewahre, dass ich einer der Ignoranten bin
2:68قالوا ادع لنا ربك يبين لنا ما هى قال إنه يقول إنها بقرة لا فارض ولا بكر عوان بين ذلك فافعلوا ما تؤمرونSie sagten: Rufe deinen Herrn für uns, um uns darüber aufzuklären, wie sie ist. Er sagte: Er sagt, sie sei weder zu alt noch zu jung, sondern mittleren Alters. Ihr sollt nun tun, was euch befohlen wurde
2:69قالوا ادع لنا ربك يبين لنا ما لونها قال إنه يقول إنها بقرة صفراء فاقع لونها تسر النظرينSie sagten: Rufe deinen Herrn für uns, um uns über ihre Farbe aufzuklären. Er sagte: Er sagt, es solle eine gelbe Kuh sein, von intensiver Farbe, die den Zuschauern Freude macht
2:70قالوا ادع لنا ربك يبين لنا ما هى إن البقر تشبه علينا وإنا إن شاء الله لمهتدونSie sagten: Rufe deinen Herrn für uns, um uns darüber aufzuklären, wie sie ist, da uns die Kühe gleich erscheinen, aber dann sind wir, so Gott wollte, rechtgeleitet
2:71قال إنه يقول إنها بقرة لا ذلول تثير الأرض ولا تسقى الحرث مسلمة لا شية فيها قالوا الءن جئت بالحق فذبحوها وما كادوا يفعلونEr sagte: Er sagt, es sei eine Kuh, nicht unterjocht, die Erde zu pflügen, auch nicht, den Acker zu bewässern, gesund, ohne Flecken. Sie sagten: Jetzt hast du die Wahrheit gebracht. Und so schlachteten sie sie, doch beinahe hätten sie es nicht getan
2:72وإذ قتلتم نفسا فادرءتم فيها والله مخرج ما كنتم تكتمونUnd als ihr eine Seele tötetet, so hieltet ihr euch dadurch fern. Doch Gott bringt hervor, was ihr zu verschweigen pflegtet
2:73فقلنا اضربوه ببعضها كذلك يحى الله الموتى ويريكم ءايته لعلكم تعقلونDa sagten wir: Schlagt ihn mit Teilen von ihr ein. Auf diese Weise belebt Gott die Toten und zeigt euch seine Zeichen, auf dass ihr versteht
2:74ثم قست قلوبكم من بعد ذلك فهى كالحجارة أو أشد قسوة وإن من الحجارة لما يتفجر منه الأنهر وإن منها لما يشقق فيخرج منه الماء وإن منها لما يهبط من خشية الله وما الله بغفل عما تعملونDann aber verhärteten sich nach diesem eure Herzen, so dass sie wie Steine sind oder noch härter. Und gewiss, aus manchen Steinen mögen Flüsse entspringen und andere mögen Risse bekommen, aus denen dann das Wasser herausfließt, und andere fallen aus Ehrfurcht vor Gott herunter. Und Gott ist nicht achtlos dessen, was ihr tut
2:75أفتطمعون أن يؤمنوا لكم وقد كان فريق منهم يسمعون كلم الله ثم يحرفونه من بعد ما عقلوه وهم يعلمونBegehrt ihr denn, dass sie euch glauben, wo doch eine Gruppe von ihnen pflegte das Wort Gottes zu hören und es dann zu verdrehen, nachdem sie es verstanden hatten und es doch wissen
2:76وإذا لقوا الذين ءامنوا قالوا ءامنا وإذا خلا بعضهم إلى بعض قالوا أتحدثونهم بما فتح الله عليكم ليحاجوكم به عند ربكم أفلا تعقلونWenn sie diejenigen treffen, die glaubten, sagten sie: Wir glauben. Doch wenn sie sich untereinander zurückzogen, sagten sie: Erzählt ihr ihnen von dem, was Gott euch enthüllte, so dass sie damit gegen euch vor eurem Herrn debattieren. Versteht ihr denn nicht
2:77أولا يعلمون أن الله يعلم ما يسرون وما يعلنونWissen sie nicht, dass Gott weiß, was sie verheimlichen und was sie veröffentlichen
2:78ومنهم أميون لا يعلمون الكتب إلا أمانى وإن هم إلا يظنونVon ihnen gibt es auch Heiden, die die Schrift nur zu kennen wünschen und sie vermuten nur
2:79فويل للذين يكتبون الكتب بأيديهم ثم يقولون هذا من عند الله ليشتروا به ثمنا قليلا فويل لهم مما كتبت أيديهم وويل لهم مما يكسبونSo wehe denjenigen, die die Schrift mit ihren Händen schreiben, dann sagen, dies sei von Gott, um sich einen geringen Preis zu erkaufen. So wehe ihnen für das, was ihre Hände schrieben und wehe ihnen für das, was sie erwarben
2:80وقالوا لن تمسنا النار إلا أياما معدودة قل أتخذتم عند الله عهدا فلن يخلف الله عهده أم تقولون على الله ما لا تعلمونUnd sie sagten: Uns wird das Feuer nicht berühren, außer für abgezählte Tage. Sage: Habt ihr von Gott eine Vereinbarung angenommen, dann wird Gott von seiner Vereinbarung nicht ablassen. Oder sagt ihr über Gott, was ihr nicht wisst
2:81بلى من كسب سيئة وأحطت به خطيءته فأولئك أصحب النار هم فيها خلدونDoch, wer Schlechtes erwarb und dessen Verfehlung ihn einmauerte, so sind jene die Angehörigen des Feuers. Darin sind sie ewig
2:82والذين ءامنوا وعملوا الصلحت أولئك أصحب الجنة هم فيها خلدونUnd diejenigen, die glaubten und das Rechtschaffene taten, sind die Angehörigen des Gartens. Darin sind sie ewig
2:83وإذ أخذنا ميثق بنى إسرءيل لا تعبدون إلا الله وبالولدين إحسانا وذى القربى واليتمى والمسكين وقولوا للناس حسنا وأقيموا الصلوة وءاتوا الزكوة ثم توليتم إلا قليلا منكم وأنتم معرضونUnd als wir den Bund der Kinder Israels annahmen: Ihr sollt niemandem außer Gott dienen und den Eltern Güte erweisen, den Verwandten, den Waisen und den Bedürftigen und sagt Gutes zu den Menschen und erhaltet den Kontakt aufrecht und steuert zur Verbesserung bei. Dann kehrtet ihr euch ab, außer wenigen von euch, während ihr abgeneigt wart
2:84وإذ أخذنا ميثقكم لا تسفكون دماءكم ولا تخرجون أنفسكم من ديركم ثم أقررتم وأنتم تشهدونUnd als wir euren Bund annahmen: Ihr sollt euer Blut nicht vergießen und euch nicht gegenseitig aus eurer Heimstätte vertreiben. Dann habt ihr zugestimmt und es bezeugt
2:85ثم أنتم هؤلاء تقتلون أنفسكم وتخرجون فريقا منكم من ديرهم تظهرون عليهم بالإثم والعدون وإن يأتوكم أسرى تفدوهم وهو محرم عليكم إخراجهم أفتؤمنون ببعض الكتب وتكفرون ببعض فما جزاء من يفعل ذلك منكم إلا خزى فى الحيوة الدنيا ويوم القيمة يردون إلى أشد العذاب وما الله بغفل عما تعملونUnd dann seid ihr es, die ihr euch gegenseitig tötet und eine Gruppe von euch aus ihrer Heimstätte vertreibt, wobei ihr euch gegen sie sündig und feindselig zeigt. Und wenn sie zu euch als Unterworfene kommen, dann lasst ihr sie sich auslösen, obwohl euch verboten ist, sie zu vertreiben. Glaubt ihr etwa an Teile der Schrift und leugnet andere Teile ab. Wer von euch aber solches tut, dessen Lohn ist nur Schmach im diesseitigen Leben und am Tag der Auferstehung werden sie zur schwersten Qual zurückgebracht werden. Und Gott ist nicht achtlos dessen, was ihr tut
2:86أولئك الذين اشتروا الحيوة الدنيا بالءاخرة فلا يخفف عنهم العذاب ولا هم ينصرونDas sind diejenigen, die sich das diesseitige Leben gegen das Letzte erkauften, daher wird ihnen weder die Qual erleichtert noch wird ihnen geholfen
2:87ولقد ءاتينا موسى الكتب وقفينا من بعده بالرسل وءاتينا عيسى ابن مريم البينت وأيدنه بروح القدس أفكلما جاءكم رسول بما لا تهوى أنفسكم استكبرتم ففريقا كذبتم وفريقا تقتلونUnd Moses brachten wir ja die Schrift und ließen die Gesandten nach ihm folgen und brachten Jesus, dem Sohn Marias, die Klarheiten und wir unterstützten ihn mit dem Heiligen Geist. Jedes Mal, wenn ein Gesandter mit etwas zu euch kam, das euch nicht gefiel, verhieltet ihr euch hochmütig. So erklärtet ihr eine Gruppe zu Lügnern und eine Gruppe tötet ihr
2:88وقالوا قلوبنا غلف بل لعنهم الله بكفرهم فقليلا ما يؤمنونUnd sie sagten: Unsere Herzen sind verhüllt. Vielmehr ist es Gott, der sie für ihr Ableugnen verfluchte, so ist es wenig, was sie glauben
2:89ولما جاءهم كتب من عند الله مصدق لما معهم وكانوا من قبل يستفتحون على الذين كفروا فلما جاءهم ما عرفوا كفروا به فلعنة الله على الكفرينUnd als zu ihnen eine Schrift von Gott kam, die bestätigt, was bei ihnen ist - und sie pflegten zuvor, sich gegenüber den Ableugnern im Vorteil zu sehen - aber als zu ihnen kam, was sie kannten, leugneten sie es ab. Daher liegt Gottes Fluch auf den Ableugnern
2:90بئسما اشتروا به أنفسهم أن يكفروا بما أنزل الله بغيا أن ينزل الله من فضله على من يشاء من عباده فباءو بغضب على غضب وللكفرين عذاب مهينWie erbärmlich, was sie sich erkauften, da sie ableugnen, was Gott herabsandte, das übertretend, was Gott aus seiner Gunst herabsendet, auf wen von seinen Dienern er will. Darauf erlangten sie Zorn über Zorn. Und für die Ableugner gibt es eine erniedrigende Qual
2:91وإذا قيل لهم ءامنوا بما أنزل الله قالوا نؤمن بما أنزل علينا ويكفرون بما وراءه وهو الحق مصدقا لما معهم قل فلم تقتلون أنبياء الله من قبل إن كنتم مؤمنينUnd wenn man ihnen sagte: Glaubt an das, was Gott herabsandte, sagten sie: Wir glauben an das, was auf uns herabgesandt wurde. Und sie leugnen ab, was danach ist, wobei es die Wahrheit ist, das bestätigend, was bei ihnen ist. Sage: Warum also tötet ihr seit jeher Gottes Propheten, wenn ihr zu glauben pflegtet
2:92ولقد جاءكم موسى بالبينت ثم اتخذتم العجل من بعده وأنتم ظلمونUnd Moses kam ja zu euch mit den Klarheiten. Dann nahmt ihr in seiner Abwesenheit das Kalb und wart ungerecht
2:93وإذ أخذنا ميثقكم ورفعنا فوقكم الطور خذوا ما ءاتينكم بقوة واسمعوا قالوا سمعنا وعصينا وأشربوا فى قلوبهم العجل بكفرهم قل بئسما يأمركم به إيمنكم إن كنتم مؤمنينUnd als wir euren Bund annahmen und über euch das Gebirge emporhoben: Nehmt fest an, was wir euch brachten und hört zu. Sie sagten: Wir hörten und widersetzten uns. Und wegen ihres Ableugnens wurden ihre Herzen mit dem Kalb durchtränkt. Sage: Wie erbärmlich, was euer Glaube euch befiehlt, wenn ihr zu glauben pflegtet
2:94قل إن كانت لكم الدار الءاخرة عند الله خالصة من دون الناس فتمنوا الموت إن كنتم صدقينSage: Wenn die letzte Heimstätte bei Gott unter den Menschen ausschließlich euch gebühre, dann wünscht euch den Tod, wenn ihr wahrhaftig zu sein pflegtet
2:95ولن يتمنوه أبدا بما قدمت أيديهم والله عليم بالظلمينDoch sie werden sich ihn niemals wünschen wegen dem, was ihre Hände vorausschickten. Und Gott ist wissend über die Ungerechten
2:96ولتجدنهم أحرص الناس على حيوة ومن الذين أشركوا يود أحدهم لو يعمر ألف سنة وما هو بمزحزحه من العذاب أن يعمر والله بصير بما يعملونUnd du wirst sie und einige derer, die beigesellten, als die Menschen vorfinden, die am meisten auf Leben bedacht sind. Auch wenn einer tausend Jahre alt werden möchte, schiebt es die Qual nicht von ihm weg, selbst wenn er so alt wird. Und Gott ist überblickend dessen, was sie tun
2:97قل من كان عدوا لجبريل فإنه نزله على قلبك بإذن الله مصدقا لما بين يديه وهدى وبشرى للمؤمنينSage: Wer Gabriel feind ist, wo er es doch gewiss mit der Erlaubnis Gottes auf dein Herz herabsandte, das bestätigend, was zwischen seinen Händen ist, und als Rechtleitung und Verkündigung für die Gläubigen
2:98من كان عدوا لله وملئكته ورسله وجبريل وميكىل فإن الله عدو للكفرينWer Gott, seinen Engeln, seinen Gesandten und Gabriel und Michael feind ist, so ist Gott gewiss den Ableugnern feind
2:99ولقد أنزلنا إليك ءايت بينت وما يكفر بها إلا الفسقونUnd dir sandten wir ja klare Zeichen herab und niemand leugnet sie ab, außer den Frevlern
2:100أوكلما عهدوا عهدا نبذه فريق منهم بل أكثرهم لا يؤمنونIst es nicht jedes Mal so, wenn sie eine Vereinbarung vereinbarten, verwarf sie eine Gruppe von ihnen. Vielmehr glauben die meisten von ihnen nicht
2:101ولما جاءهم رسول من عند الله مصدق لما معهم نبذ فريق من الذين أوتوا الكتب كتب الله وراء ظهورهم كأنهم لا يعلمونUnd als ein Gesandter von Gott zu ihnen kam, der bestätigt, was bei ihnen ist, da warf eine Gruppe von denen, die die Schrift bekamen, Gottes Schrift hinter ihren Rücken, als wüssten sie nicht
2:102واتبعوا ما تتلوا الشيطين على ملك سليمن وما كفر سليمن ولكن الشيطين كفروا يعلمون الناس السحر وما أنزل على الملكين ببابل هروت ومروت وما يعلمان من أحد حتى يقولا إنما نحن فتنة فلا تكفر فيتعلمون منهما ما يفرقون به بين المرء وزوجه وما هم بضارين به من أحد إلا بإذن الله ويتعلمون ما يضرهم ولا ينفعهم ولقد علموا لمن اشترىه ما له فى الءاخرة من خلق ولبئس ما شروا به أنفسهم لو كانوا يعلمونUnd sie folgten dem, was die Satane über das Königreich Salomons vortragen. Und nicht Salomon leugnete ab, sondern die Satane leugneten ab, die den Menschen die Zauberei lehren und was auf die beiden Könige in Babylon, Harut und Marut, herabgesandt wurde. Beide aber lehren keinen, außer dass sie sagen: Wir sind nur eine Verführung, so leugne nicht ab. So lernen sie von den beiden, womit sie eine Person von ihrem Partner trennen. Und damit schaden sie keinem, außer mit der Erlaubnis Gottes. Und sie lernen das, was ihnen schadet und nichts nützt. Und sie wissen ja, wer sich dies erkaufte, hat im Letzten keine Anwesenheit. Und wie erbärmlich, was sie sich erkauften, wenn sie nur wüssten
2:103ولو أنهم ءامنوا واتقوا لمثوبة من عند الله خير لو كانوا يعلمونUnd hätten sie geglaubt und wären achtsam gewesen, wäre eine bessere Vergeltung seitens Gottes, wenn sie nur wüssten
2:104يأيها الذين ءامنوا لا تقولوا رعنا وقولوا انظرنا واسمعوا وللكفرين عذاب أليمIhr, die ihr glaubtet, sagt nicht: Hüte uns. Sondern sagt: Schaue auf uns. Und hört: Für die Ableugner gibt es eine schmerzhafte Qual
2:105ما يود الذين كفروا من أهل الكتب ولا المشركين أن ينزل عليكم من خير من ربكم والله يختص برحمته من يشاء والله ذو الفضل العظيمWeder die Ableugner unter den Leuten der Schrift noch die Beigeseller möchten, dass von der Güte eures Herrn auf euch herabgesandt wird. Doch Gott zeichnet mit seiner Barmherzigkeit aus, wen er will. Und Gott ist der mit der gewaltigen Gunst
2:106ما ننسخ من ءاية أو ننسها نأت بخير منها أو مثلها ألم تعلم أن الله على كل شىء قديرWas wir von einem Zeichen kopieren oder vergessen lassen, wir bringen ein besseres als es oder ein vergleichbares. Weißt du nicht, dass Gott über alle Dinge mächtig ist
2:107ألم تعلم أن الله له ملك السموت والأرض وما لكم من دون الله من ولى ولا نصيرWusstest du nicht, für Gott ist das Königreich der Himmel und der Erde und für euch ist anstelle Gottes weder Verbündeter noch Helfer
2:108أم تريدون أن تسءلوا رسولكم كما سئل موسى من قبل ومن يتبدل الكفر بالإيمن فقد ضل سواء السبيلOder möchtet ihr euren Gesandten fragen, wie Moses früher gefragt wurde. Und wer den Glauben mit dem Ableugnen ersetzt, der ist von der Ausgeglichenheit des Weges abgeirrt
2:109ود كثير من أهل الكتب لو يردونكم من بعد إيمنكم كفارا حسدا من عند أنفسهم من بعد ما تبين لهم الحق فاعفوا واصفحوا حتى يأتى الله بأمره إن الله على كل شىء قديرGerne möchten viele der Leute der Schrift euch wieder abkehren lassen, nachdem ihr glaubtet, neidisch aus ihren Seelen, nachdem ihnen die Wahrheit klar wurde. So verzeiht und seid nachsichtig, bis Gott seinen Befehl zukommen lässt. Gewiss, Gott ist über alle Dinge mächtig
2:110وأقيموا الصلوة وءاتوا الزكوة وما تقدموا لأنفسكم من خير تجدوه عند الله إن الله بما تعملون بصيرUnd erhaltet den Kontakt aufrecht und steuert zur Verbesserung bei. Und was ihr Gutes für eure Seelen vorausschickt, werdet ihr bei Gott finden. Gewiss, Gott ist dessen, was ihr tut, überblickend
2:111وقالوا لن يدخل الجنة إلا من كان هودا أو نصرى تلك أمانيهم قل هاتوا برهنكم إن كنتم صدقينUnd sie sagten, niemand würde in den Garten eintreten, außer wer Jude oder Christ war. Das sind ihre Wünsche. Sage: Bringt euren Beweis, wenn ihr wahrhaftig zu sein pflegtet
2:112بلى من أسلم وجهه لله وهو محسن فله أجره عند ربه ولا خوف عليهم ولا هم يحزنونDoch, wer sein Antlitz für Gott hingibt und gütig ist, der hat seinen Lohn bei seinem Herrn. Und weder Angst soll über sie kommen noch sollen sie traurig sein
2:113وقالت اليهود ليست النصرى على شىء وقالت النصرى ليست اليهود على شىء وهم يتلون الكتب كذلك قال الذين لا يعلمون مثل قولهم فالله يحكم بينهم يوم القيمة فيما كانوا فيه يختلفونUnd die Juden sagten, die Christen verfügen über nichts, und die Christen sagten, die Juden verfügen über nichts, derweil lesen sie die Schrift. Genau so machten diejenigen, die nichts wissen, die gleiche Aussage. Doch Gott wird am Tag der Auferstehung zwischen ihnen richten, worüber sie stritten
2:114ومن أظلم ممن منع مسجد الله أن يذكر فيها اسمه وسعى فى خرابها أولئك ما كان لهم أن يدخلوها إلا خائفين لهم فى الدنيا خزى ولهم فى الءاخرة عذاب عظيمUnd wer ist ungerechter als wer verhindert, dass in Gottes Unterwerfungsstätten seines Namens gedacht wird und ihre Zerstörung anstrebt. Jenen gebührt es nicht, sie zu betreten, außer dabei ängstlich zu sein. Für sie ist im Diesseits Schmach und im Letzten eine gewaltige Qual
2:115ولله المشرق والمغرب فأينما تولوا فثم وجه الله إن الله وسع عليمUnd Gottes ist der Osten und der Westen. Denn wohin ihr euch kehrt, dort ist das Antlitz Gottes. Gewiss, Gott ist umfassend und wissend
2:116وقالوا اتخذ الله ولدا سبحنه بل له ما فى السموت والأرض كل له قنتونUnd sie sagten, Gott habe sich einen Sohn genommen. Gepriesen sei er. Vielmehr ist für ihn, was in den Himmeln und auf der Erde ist. Alle sind ihm gefügig
2:117بديع السموت والأرض وإذا قضى أمرا فإنما يقول له كن فيكونGestalter der Himmel und der Erde. Und wenn er eine Angelegenheit beschloss, so sagt er zu ihr nur: Sei. Und sie ist
2:118وقال الذين لا يعلمون لولا يكلمنا الله أو تأتينا ءاية كذلك قال الذين من قبلهم مثل قولهم تشبهت قلوبهم قد بينا الءايت لقوم يوقنونUnd diejenigen, die nicht wissen, sagten: Würde Gott doch zu uns sprechen oder ein Zeichen zu uns kommen. Genau so machten diejenigen vor ihnen die gleiche Aussage. Ihre Herzen ähnelten sich. Gewiss, wir machten die Zeichen klar für ein Volk, das überzeugt ist
2:119إنا أرسلنك بالحق بشيرا ونذيرا ولا تسءل عن أصحب الجحيمGewiss, wir sandten dich mit der Wahrheit als Verkündiger und Warner, und du wirst nicht befragt über die Angehörigen der Hölle
2:120ولن ترضى عنك اليهود ولا النصرى حتى تتبع ملتهم قل إن هدى الله هو الهدى ولئن اتبعت أهواءهم بعد الذى جاءك من العلم ما لك من الله من ولى ولا نصيرUnd weder die Juden noch die Christen werden mit dir zufrieden sein, außer du folgst ihrer Gemeinde. Sage: Gottes Rechtleitung ist gewiss die Rechtleitung. Und würdest du ihren Neigungen folgen, nachdem dir vom Wissen zugekommen ist, dann würdest du vor Gott weder einen Verbündeten noch einen Helfer haben
2:121الذين ءاتينهم الكتب يتلونه حق تلاوته أولئك يؤمنون به ومن يكفر به فأولئك هم الخسرونDiejenigen, denen wir die Schrift zukommen ließen, tragen sie vor, wie sie richtig vorgetragen wird. Jene glauben daran. Und wer sie ableugnet, solche sind dann die Verlierer
2:122يبنى إسرءيل اذكروا نعمتى التى أنعمت عليكم وأنى فضلتكم على العلمينIhr Kinder Israels, gedenkt meiner Gunst, mit der ich euch begünstigte. Und gewiss, ich bevorzugte euch vor den Welten
2:123واتقوا يوما لا تجزى نفس عن نفس شيءا ولا يقبل منها عدل ولا تنفعها شفعة ولا هم ينصرونUnd beachtet einen Tag, an dem einer Seele nichts über eine andere Seele entlohnt wird und von der weder Ausgleich akzeptiert wird noch ihr eine Fürsprache nützt. Und ihnen wird nicht geholfen
2:124وإذ ابتلى إبرهم ربه بكلمت فأتمهن قال إنى جاعلك للناس إماما قال ومن ذريتى قال لا ينال عهدى الظلمينUnd als Abram von seinem Herrn mit Worten geprüft wurde, die dieser vollends erfüllte, sagte er: Ich mache dich führend für die Menschen. Darauf sagte er: Und aus meiner Nachkommenschaft. Er sagte: Meine Vereinbarungszusage erlangen die Ungerechten nicht
2:125وإذ جعلنا البيت مثابة للناس وأمنا واتخذوا من مقام إبرهم مصلى وعهدنا إلى إبرهم وإسمعيل أن طهرا بيتى للطائفين والعكفين والركع السجودUnd als wir das Haus zu einer Einkehr für die Menschen machten und sicher: Und nehmt euch vom Standort Abrams eine Kontaktstelle. Und wir vereinbarten mit Abram und Ismael: Ihr sollt mein Haus reinigen für die sich Scharenden und die Verweilenden und die sich Beugenden, Unterwerfenden
2:126وإذ قال إبرهم رب اجعل هذا بلدا ءامنا وارزق أهله من الثمرت من ءامن منهم بالله واليوم الءاخر قال ومن كفر فأمتعه قليلا ثم أضطره إلى عذاب النار وبئس المصيرUnd als Abram sagte: Herr, mache dies zu einem sicheren Land und versorge seine Leute von den Früchten, wer von ihnen an Gott und den letzten Tag glaubte. Er sagte: Und wer ableugnete, den werde ich ein wenig genießen lassen, danach aber zu der Qual des Feuers und dem erbärmlichen Schicksal zwingen
2:127وإذ يرفع إبرهم القواعد من البيت وإسمعيل ربنا تقبل منا إنك أنت السميع العليمUnd als Abram die Fundamente aus dem Haus emporhob; und Ismael. Unser Herr, akzeptiere von uns, denn du bist der Hörende, der Wissende
2:128ربنا واجعلنا مسلمين لك ومن ذريتنا أمة مسلمة لك وأرنا مناسكنا وتب علينا إنك أنت التواب الرحيمUnser Herr, und mache uns dir ergeben und aus unserer Nachkommenschaft eine dir ergebene Gemeinschaft und zeige uns unsere Praktiken und nimm unsere Reue an, denn du bist der Reue Annehmende, der Gnädige
2:129ربنا وابعث فيهم رسولا منهم يتلوا عليهم ءايتك ويعلمهم الكتب والحكمة ويزكيهم إنك أنت العزيز الحكيمUnser Herr, und schicke ihnen einen Gesandten von ihnen, der deine Zeichen vorträgt und sie die Schrift und die Weisheit lehrt und sie läutert. Gewiss, du bist der Ehrenvolle, der Weise
2:130ومن يرغب عن ملة إبرهم إلا من سفه نفسه ولقد اصطفينه فى الدنيا وإنه فى الءاخرة لمن الصلحينUnd wer begehrt anderes als die Gemeinde Abrams, außer dem, der seine Seele betört. Und wir erwählten ihn ja im Diesseits aus und im Letzten ist er gewiss einer der Rechtschaffenen
2:131إذ قال له ربه أسلم قال أسلمت لرب العلمينAls sein Herr zu ihm sagte: Ergebe dich. Da sagte er: Ich ergebe mich dem Herrn der Welten
2:132ووصى بها إبرهم بنيه ويعقوب يبنى إن الله اصطفى لكم الدين فلا تموتن إلا وأنتم مسلمونUnd Abram vermachte es seinen Kindern; und Jakob. Meine Kinder, Gott erwählte euch gewiss die Lebensordnung aus, so sterbt nicht, außer ihr seid Ergebene
2:133أم كنتم شهداء إذ حضر يعقوب الموت إذ قال لبنيه ما تعبدون من بعدى قالوا نعبد إلهك وإله ءابائك إبرهم وإسمعيل وإسحق إلها وحدا ونحن له مسلمونOder wart ihr Zeugen, als Jakob dem Tod nahe war. Da sagte er zu seinen Kindern: Was dient ihr nach mir. Sie sagten: Wir dienen deinem Gott, dem Gott deiner Väter Abram, Ismael und Isaak, einem einzigen Gott und ihm sind wir ergeben
2:134تلك أمة قد خلت لها ما كسبت ولكم ما كسبتم ولا تسءلون عما كانوا يعملونJenes ist eine Gemeinschaft, die ja verging. Für sie ist, was sie erwarb und für euch ist, was ihr erwarbt und ihr werdet nicht befragt für das, was sie zu tun pflegten
2:135وقالوا كونوا هودا أو نصرى تهتدوا قل بل ملة إبرهم حنيفا وما كان من المشركينUnd sie sagten: Seid jüdisch oder Christen, dann werdet ihr rechtgeleitet. Sage: Vielmehr die Gemeinde Abrams, als Monotheisten, denn er war keiner der Beigeseller
2:136قولوا ءامنا بالله وما أنزل إلينا وما أنزل إلى إبرهم وإسمعيل وإسحق ويعقوب والأسباط وما أوتى موسى وعيسى وما أوتى النبيون من ربهم لا نفرق بين أحد منهم ونحن له مسلمونSagt: Wir glaubten an Gott und was zu uns herabgesandt wurde und was zu Abram, Ismael, Isaak, Jakob und den Volkszweigen herabgesandt wurde und was Moses und Jesus zukam und was den Propheten zukam von ihrem Herrn. Wir unterscheiden zwischen keinem von ihnen und ihm sind wir ergeben
2:137فإن ءامنوا بمثل ما ءامنتم به فقد اهتدوا وإن تولوا فإنما هم فى شقاق فسيكفيكهم الله وهو السميع العليمWenn sie dann in gleicher Weise glaubten, wie ihr glaubtet, so waren sie ja rechtgeleitet. Und kehrten sie sich ab, so sind sie nur in Zerrissenheit und Gott wird dir ihnen gegenüber genügen. Und er ist der Hörende, der Wissende
2:138صبغة الله ومن أحسن من الله صبغة ونحن له عبدونGottes Färbung! Und wessen Färbung ist besser als Gottes. Und wir sind ihm gegenüber Dienende
2:139قل أتحاجوننا فى الله وهو ربنا وربكم ولنا أعملنا ولكم أعملكم ونحن له مخلصونSage: Debattiert ihr über Gott, dabei ist er unser Herr und euer Herr und für uns unsere Werke und für euch eure Werke. Und wir sind ihm gegenüber Treue
2:140أم تقولون إن إبرهم وإسمعيل وإسحق ويعقوب والأسباط كانوا هودا أو نصرى قل ءأنتم أعلم أم الله ومن أظلم ممن كتم شهدة عنده من الله وما الله بغفل عما تعملونOder sagt ihr, dass Abram, Ismael, Isaak, Jakob und die Volkszweige jüdisch oder Christen seien. Sage: Seid ihr wissender oder Gott. Und wer ist ungerechter, als wer ein Zeugnis von Gott in sich verschweigt. Und Gott ist nicht achtlos dessen, was ihr tut
2:141تلك أمة قد خلت لها ما كسبت ولكم ما كسبتم ولا تسءلون عما كانوا يعملونJenes ist eine Gemeinschaft, die ja verging. Für sie ist, was sie erwarb und für euch ist, was ihr erwarbt und ihr werdet nicht befragt für das, was sie zu tun pflegten
2:142سيقول السفهاء من الناس ما ولىهم عن قبلتهم التى كانوا عليها قل لله المشرق والمغرب يهدى من يشاء إلى صرط مستقيمDie Törichten unter den Menschen werden sagen: Was ließ sie von ihrem Fokus abkehren, über den sie verfügten. Sage: Gottes ist der Osten und der Westen. Er leitet zu einem geraden Pfad, wen er will
2:143وكذلك جعلنكم أمة وسطا لتكونوا شهداء على الناس ويكون الرسول عليكم شهيدا وما جعلنا القبلة التى كنت عليها إلا لنعلم من يتبع الرسول ممن ينقلب على عقبيه وإن كانت لكبيرة إلا على الذين هدى الله وما كان الله ليضيع إيمنكم إن الله بالناس لرءوف رحيمUnd so machten wir euch zu einer Gemeinschaft der Mitte, damit ihr über die Menschen Zeugen seid und der Gesandte über euch Zeuge ist. Doch den Fokus, über den du verfügtest, legten wir nur fest, um wissen zu lassen, wer dem Gesandten folgt und wer auf seinen Fersen umdreht. Und gewiss ist er schwer, außer für diejenigen, die Gott rechtleitete. Und Gott wird euch euren Glauben nicht verlieren lassen. Gewiss, Gott ist zu den Menschen mitfühlend, gnädig
2:144قد نرى تقلب وجهك فى السماء فلنولينك قبلة ترضىها فول وجهك شطر المسجد الحرام وحيث ما كنتم فولوا وجوهكم شطره وإن الذين أوتوا الكتب ليعلمون أنه الحق من ربهم وما الله بغفل عما يعملونDa wir sehen, wie dein Gesicht am Himmel herumwandelt, werden wir dir einen Fokus zuweisen, mit dem du zufrieden bist. So kehre dein Gesicht zum Bereich der verbietenden Unterwerfungsstätte und wo immer ihr seid kehrt eure Gesichter zu ihrem Bereich. Und diejenigen, die die Schrift bekamen, wissen gewiss, dass sie die Wahrheit von ihrem Herrn ist. Und Gott ist nicht achtlos dessen, was sie tun
2:145ولئن أتيت الذين أوتوا الكتب بكل ءاية ما تبعوا قبلتك وما أنت بتابع قبلتهم وما بعضهم بتابع قبلة بعض ولئن اتبعت أهواءهم من بعد ما جاءك من العلم إنك إذا لمن الظلمينUnd auch wenn du zu denjenigen, die die Schrift bekamen, mit jedem Zeichen kommst, werden sie nicht deinem Fokus folgen. Auch du wirst nicht ihrem Fokus folgen. Und keiner wird dem Fokus der anderen folgen. Würdest du ihren Neigungen folgen, nachdem dir vom Wissen zukam, dann wärst du einer der Ungerechten
2:146الذين ءاتينهم الكتب يعرفونه كما يعرفون أبناءهم وإن فريقا منهم ليكتمون الحق وهم يعلمونDiejenigen, denen wir die Schrift zukommen ließen, kennen sie, wie sie ihre Kinder kennen. Doch eine Gruppe von ihnen verschweigt die Wahrheit, während sie wissen
2:147الحق من ربك فلا تكونن من الممترينDie Wahrheit von deinem Herrn, so werde nicht einer der Schwankenden
2:148ولكل وجهة هو موليها فاستبقوا الخيرت أين ما تكونوا يأت بكم الله جميعا إن الله على كل شىء قديرUnd für jeden gibt es eine Richtung, zu der er sich kehrt. So wetteifert um die guten Taten. Wo immer ihr auch seid, Gott bringt euch alle herbei. Gewiss, Gott ist über alle Dinge mächtig
2:149ومن حيث خرجت فول وجهك شطر المسجد الحرام وإنه للحق من ربك وما الله بغفل عما تعملونUnd von wo du herauskamst, kehre dein Gesicht zum Bereich der verbietenden Unterwerfungsstätte. Denn das ist die Wahrheit von deinem Herrn und Gott ist niemals achtlos dessen, was ihr tut
2:150ومن حيث خرجت فول وجهك شطر المسجد الحرام وحيث ما كنتم فولوا وجوهكم شطره لئلا يكون للناس عليكم حجة إلا الذين ظلموا منهم فلا تخشوهم واخشونى ولأتم نعمتى عليكم ولعلكم تهتدونUnd von wo du herauskamst, kehre dein Gesicht zum Bereich der verbietenden Unterwerfungsstätte und wo immer ihr wart, kehrt eure Gesichter zu ihrem Bereich, damit die Menschen kein Argument gegen euch haben, außer denjenigen von ihnen, die Unrecht taten. So fürchtet nicht sie, sondern fürchtet mich. Fürwahr, ich vollende meine Gunst an euch, auf dass ihr rechtgeleitet seid
2:151كما أرسلنا فيكم رسولا منكم يتلوا عليكم ءايتنا ويزكيكم ويعلمكم الكتب والحكمة ويعلمكم ما لم تكونوا تعلمونSo wie wir euch einen Gesandten von euch sandten, der euch unsere Zeichen vorträgt, euch läutert, die Schrift und die Weisheit lehrt und euch lehrt, was ihr nicht zu wissen pflegtet
2:152فاذكرونى أذكركم واشكروا لى ولا تكفرونSo gedenkt meiner, dann gedenke ich euer und dankt mir und leugnet nicht ab
2:153يأيها الذين ءامنوا استعينوا بالصبر والصلوة إن الله مع الصبرينIhr, die ihr glaubtet, behelft euch mit der Geduld und dem Kontakt. Gewiss, Gott ist mit den Geduldigen
2:154ولا تقولوا لمن يقتل فى سبيل الله أموت بل أحياء ولكن لا تشعرونUnd sagt nicht über den, der auf Gottes Weg getötet wird: Tote. Vielmehr sind sie lebendig, ihr aber spürt es nicht
2:155ولنبلونكم بشىء من الخوف والجوع ونقص من الأمول والأنفس والثمرت وبشر الصبرينUnd prüfen werden wir euch mit etwas von der Angst und dem Hunger und Verringerung von den Vermögen, dem Selbst und den Früchten. Und verkündige den Geduldigen
2:156الذين إذا أصبتهم مصيبة قالوا إنا لله وإنا إليه رجعونDie, wenn ein Schicksalsschlag sie traf, sagten: Wir sind Gottes und zu ihm kehren wir zurück
2:157أولئك عليهم صلوت من ربهم ورحمة وأولئك هم المهتدونAuf jenen sind Kontakte von ihrem Herrn und Barmherzigkeit und jene sind die Rechtgeleiteten
2:158إن الصفا والمروة من شعائر الله فمن حج البيت أو اعتمر فلا جناح عليه أن يطوف بهما ومن تطوع خيرا فإن الله شاكر عليمGewiss, Safa und Marwa gehören zu den Riten Gottes. Wer also beim Haus debattierte oder verweilte, für den ist es kein Verstoß, zwischen ihnen umher zu gehen und wer Gutes freiwillig tut, so ist Gott gewiss dankend, wissend
2:159إن الذين يكتمون ما أنزلنا من البينت والهدى من بعد ما بينه للناس فى الكتب أولئك يلعنهم الله ويلعنهم اللعنونGewiss, diejenigen, die verschweigen, was wir von den Klarheiten und der Rechtleitung herabsandten, nachdem wir es für die Menschen in der Schrift klärten; jene verflucht Gott, auch die Verfluchenden verfluchen sie
2:160إلا الذين تابوا وأصلحوا وبينوا فأولئك أتوب عليهم وأنا التواب الرحيمAußer denjenigen, die bereuten, sich verbesserten und klarstellten. So nehme ich die Reue von jenen an, denn Ich bin der Reue Annehmende, der Gnädige
2:161إن الذين كفروا وماتوا وهم كفار أولئك عليهم لعنة الله والملئكة والناس أجمعينGewiss, diejenigen, die ableugneten und starben, während sie noch Ableugner waren; auf jenen ist Gottes Fluch und der Engel und der Menschen allesamt
2:162خلدين فيها لا يخفف عنهم العذاب ولا هم ينظرونDarin sind sie ewig; weder wird ihnen die Qual erleichtert noch werden sie angeschaut
2:163وإلهكم إله وحد لا إله إلا هو الرحمن الرحيمUnd euer Gott ist ein einziger Gott. Es gibt keinen Gott außer ihm, dem Erbarmer, dem Gnädigen
2:164إن فى خلق السموت والأرض واختلف اليل والنهار والفلك التى تجرى فى البحر بما ينفع الناس وما أنزل الله من السماء من ماء فأحيا به الأرض بعد موتها وبث فيها من كل دابة وتصريف الريح والسحاب المسخر بين السماء والأرض لءايت لقوم يعقلونGewiss, in der Erschaffung der Himmel und der Erde, im Entgegensetzen von Nacht und Tag, in den Schiffen, die durch das Meer fahren mit dem, was den Menschen nützt, und in dem, was Gott an Wasser vom Himmel herabsandte, mit dem er die Erde nach ihrem Tod belebte und auf der er allerlei Landtiere verbreitete, und in der Wendung des Windes und der Regenwolken, die zwischen dem Himmel und der Erde dienstbar gemacht sind, sind Zeichen für ein Volk, das versteht
2:165ومن الناس من يتخذ من دون الله أندادا يحبونهم كحب الله والذين ءامنوا أشد حبا لله ولو يرى الذين ظلموا إذ يرون العذاب أن القوة لله جميعا وأن الله شديد العذابUnd unter den Menschen gibt es den, der sich anstelle Gottes Widersacher nimmt. Sie lieben sie wie die Gottesliebe. Doch diejenigen, die glaubten, sind fester in Liebe zu Gott. Und wenn sie die Qual sehen, sähen diejenigen, die Unrecht taten, dass die gesamte Macht Gottes ist und dass Gott fest bei der Qual ist
2:166إذ تبرأ الذين اتبعوا من الذين اتبعوا ورأوا العذاب وتقطعت بهم الأسبابAls diejenigen, welchen gefolgt wurde, sich von denen lösten, die folgten, und diese die Qual sahen, wurden die Gründe unter ihnen abgeschnitten
2:167وقال الذين اتبعوا لو أن لنا كرة فنتبرأ منهم كما تبرءوا منا كذلك يريهم الله أعملهم حسرت عليهم وما هم بخرجين من النارUnd diejenigen, die folgten, sagten: Hätten wir noch eine Wiederkehr, so würden wir uns von ihnen lösen, so wie sie sich von uns lösten. Auf diese Weise zeigt Gott ihnen ihre Werke als Bedauern für sie, und sie werden nicht aus dem Feuer herauskommen
2:168يأيها الناس كلوا مما فى الأرض حللا طيبا ولا تتبعوا خطوت الشيطن إنه لكم عدو مبينIhr Menschen, esst von dem guten Erlaubten, was es auf der Erde gibt, und folgt nicht den Schritten des Satans. Gewiss, er ist euch ein klarer Feind
2:169إنما يأمركم بالسوء والفحشاء وأن تقولوا على الله ما لا تعلمونEr befiehlt euch nur das Schlechte und das Abscheuliche, und dass ihr über Gott sagt, was ihr nicht wisst
2:170وإذا قيل لهم اتبعوا ما أنزل الله قالوا بل نتبع ما ألفينا عليه ءاباءنا أولو كان ءاباؤهم لا يعقلون شيءا ولا يهتدونUnd wenn ihnen gesagt wird: Folgt dem, was Gott herabsandte. Dann sagen sie: Vielmehr folgen wir dem, was wir bei unseren Vätern vorfanden. Auch dann, wenn ihre Väter weder etwas verstanden noch Rechtleitung fanden
2:171ومثل الذين كفروا كمثل الذى ينعق بما لا يسمع إلا دعاء ونداء صم بكم عمى فهم لا يعقلونDas Gleichnis jener, die ableugneten, ist wie das Gleichnis jenes, der kreischt, da er selbst nichts hört, außer einen Ruf und einen Rückruf. Taub, stumm, blind, denn sie verstehen nicht
2:172يأيها الذين ءامنوا كلوا من طيبت ما رزقنكم واشكروا لله إن كنتم إياه تعبدونIhr, die ihr glaubtet, esst von den guten Dingen, womit wir euch versorgten und bedankt euch bei Gott, wenn ihr ihm doch dient
2:173إنما حرم عليكم الميتة والدم ولحم الخنزير وما أهل به لغير الله فمن اضطر غير باغ ولا عاد فلا إثم عليه إن الله غفور رحيمEr verbot euch nur das Tote, das Blut und das Fleisch vom Schwein und das, was anderen als Gott geweiht wurde. Doch wer gezwungen war, ohne übertretend oder feindselig zu sein, der begeht keine Sünde. Gott ist gewiss vergebend, gnädig
2:174إن الذين يكتمون ما أنزل الله من الكتب ويشترون به ثمنا قليلا أولئك ما يأكلون فى بطونهم إلا النار ولا يكلمهم الله يوم القيمة ولا يزكيهم ولهم عذاب أليمDiejenigen, die das verschweigen, was Gott von der Schrift herabsandte und sich damit einen minderen Preis erkaufen, verzehren in ihren Bäuchen nichts, außer das Feuer und Gott wird sie am Tag der Auferstehung nicht ansprechen und auch nicht läutern und für sie ist eine schmerzhafte Qual
2:175أولئك الذين اشتروا الضللة بالهدى والعذاب بالمغفرة فما أصبرهم على النارDiese erkauften sich den Irrtum gegen die Rechtleitung und die Qual gegen die Vergebung. Doch wie sollen sie das Feuer erdulden
2:176ذلك بأن الله نزل الكتب بالحق وإن الذين اختلفوا فى الكتب لفى شقاق بعيدEs ist, weil Gott die Schrift mit der Wahrheit herabsandte. Doch diejenigen, die sich über die Schrift uneinig waren, sind in Zerrissenheit, weit von einander entfernt
2:177ليس البر أن تولوا وجوهكم قبل المشرق والمغرب ولكن البر من ءامن بالله واليوم الءاخر والملئكة والكتب والنبين وءاتى المال على حبه ذوى القربى واليتمى والمسكين وابن السبيل والسائلين وفى الرقاب وأقام الصلوة وءاتى الزكوة والموفون بعهدهم إذا عهدوا والصبرين فى البأساء والضراء وحين البأس أولئك الذين صدقوا وأولئك هم المتقونAufrichtigkeit ist nicht, wenn ihr eure Gesichter in Richtung des Ostens oder des Westens kehrt, sondern Aufrichtigkeit ist, wenn man an Gott, an den letzten Tag, an die Engel, an die Schrift und an die Propheten glaubte und das Geld, obwohl man es liebt, den Nahen, den Waisen, den Bedürftigen, dem Obdachlosen, den Fragenden und den Unfreien zukommen ließ und den Kontakt aufrechterhielt und zur Verbesserung beisteuerte. Die ihre Vereinbarung erfüllen, wenn sie vereinbarten, und die in der Not, im Leid und wenn es schlimm zugeht, geduldig sind, das sind die Wahrhaftigen und das sind die Achtsamen
2:178يأيها الذين ءامنوا كتب عليكم القصاص فى القتلى الحر بالحر والعبد بالعبد والأنثى بالأنثى فمن عفى له من أخيه شىء فاتباع بالمعروف وأداء إليه بإحسن ذلك تخفيف من ربكم ورحمة فمن اعتدى بعد ذلك فله عذاب أليمIhr, die ihr glaubtet, für die Getöteten ist euch Vergeltung vorgeschrieben. Der Freie für den Freien, der Dienende für den Dienenden und die Weibliche für die Weibliche. Wem aber von seinem Bruder etwas verziehen wird, der soll sich erkenntlich zeigen und ihm gutwillig eine Gegenleistung erbringen. Das ist eine Erleichterung von eurem Herrn und eine Barmherzigkeit. Doch wer danach übertritt, dem ist eine schmerzhafte Qual bestimmt
2:179ولكم فى القصاص حيوة يأولى الألبب لعلكم تتقونUnd für euch liegt Leben in der Vergeltung, ihr Einsichtigen, auf dass ihr dabei achtsam seid
2:180كتب عليكم إذا حضر أحدكم الموت إن ترك خيرا الوصية للولدين والأقربين بالمعروف حقا على المتقينVorgeschrieben ist euch: Wenn einem von euch der Tod naht, so soll er auf gute Weise ein Vermächtnis hinterlassen, in welchem er sich den Eltern und den Nächsten erkenntlich zeigt; dies ist gerecht für die Achtsamen
2:181فمن بدله بعد ما سمعه فإنما إثمه على الذين يبدلونه إن الله سميع عليمWenn jemand es abänderte, nachdem er es hörte, so lastet eine Sünde nur auf denjenigen, die es abändern. Gott ist hörend, wissend
2:182فمن خاف من موص جنفا أو إثما فأصلح بينهم فلا إثم عليه إن الله غفور رحيمWer aber bei einem Erblasser eine Unrechtmäßigkeit oder eine Sünde befürchtet und zwischen ihnen Rechtes schafft, auf dem lastet keine Sünde. Gott ist vergebend, gnädig
2:183يأيها الذين ءامنوا كتب عليكم الصيام كما كتب على الذين من قبلكم لعلكم تتقونIhr, die ihr glaubtet, vorgeschrieben ist euch das Fasten, so wie es denjenigen vor euch vorgeschrieben war, auf dass ihr achtsam seid
2:184أياما معدودت فمن كان منكم مريضا أو على سفر فعدة من أيام أخر وعلى الذين يطيقونه فدية طعام مسكين فمن تطوع خيرا فهو خير له وأن تصوموا خير لكم إن كنتم تعلمونAbgezählte Tage! Wer von euch krank oder auf Reisen war, für den gilt eine Anzahl späterer Tage. Und für diejenigen, die es vermögen, gilt die Speisung eines Bedürftigen als Auslöse. Und wer es auf gute Weise freiwillig macht, so ist es gut für ihn. Doch fastet ihr, so ist es gut für euch, wenn ihr wisst
2:185شهر رمضان الذى أنزل فيه القرءان هدى للناس وبينت من الهدى والفرقان فمن شهد منكم الشهر فليصمه ومن كان مريضا أو على سفر فعدة من أيام أخر يريد الله بكم اليسر ولا يريد بكم العسر ولتكملوا العدة ولتكبروا الله على ما هدىكم ولعلكم تشكرونMonat Ramadan, in dem der Quran als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt wurde, Klarstellungen über die Rechtleitung und die Unterscheidung. Wer nun unter euch den Monat bezeugt, so soll er ihn fasten. Und wer krank oder auf Reisen ist, dann gilt für ihn eine Anzahl späterer Tage. Gott möchte für euch die Erleichterung und möchte für euch nicht die Erschwernis. So sollt ihr die Anzahl vervollständigen und Gott hochpreisen dafür, dass er euch rechtleitete, auf dass ihr dankbar seid
2:186وإذا سألك عبادى عنى فإنى قريب أجيب دعوة الداع إذا دعان فليستجيبوا لى وليؤمنوا بى لعلهم يرشدونUnd wenn dich meine Diener nach mir fragen, so bin ich nah, antworte auf den Ruf des Rufenden, wenn er mich rief. Sie sollen dann mir antworten und an mich glauben, auf dass sie vernünftig sind
2:187أحل لكم ليلة الصيام الرفث إلى نسائكم هن لباس لكم وأنتم لباس لهن علم الله أنكم كنتم تختانون أنفسكم فتاب عليكم وعفا عنكم فالءن بشروهن وابتغوا ما كتب الله لكم وكلوا واشربوا حتى يتبين لكم الخيط الأبيض من الخيط الأسود من الفجر ثم أتموا الصيام إلى اليل ولا تبشروهن وأنتم عكفون فى المسجد تلك حدود الله فلا تقربوها كذلك يبين الله ءايته للناس لعلهم يتقونErlaubt ist euch während der Nacht des Fastens der Umgang mit euren Frauen. So sind sie euch ein Kleid und ihr seid ihnen ein Kleid. Gott wusste, dass ihr gegen euch selbst trügerisch zu handeln pflegtet, so vergab Er euch und verzieh euch. Nun verkehrt mit ihnen und trachtet nach dem, was Gott euch vorschrieb. Und esst und trinkt, bis für euch der weiße Faden vom schwarzen Faden der Dämmerung erkennbar ist. Dann vollendet das Fasten bis zur Nacht. Und verkehrt mit ihnen nicht während ihr euch in den Unterwerfungsstätten aufhaltet. Dies sind die Grenzen Gottes, denen ihr nicht nahekommen sollt. Auf diese Weise macht Gott den Menschen Seine Zeichen klar, auf dass sie achtsam sind
2:188ولا تأكلوا أمولكم بينكم بالبطل وتدلوا بها إلى الحكام لتأكلوا فريقا من أمول الناس بالإثم وأنتم تعلمونUnd nicht sollt ihr euer Vermögen durch die Falschheit untereinander verzehren und es danach den Richtern vorlegen, damit ihr teilend vom Vermögen der Leute sündhaft verzehrt, wobei ihr wisst
2:189يسءلونك عن الأهلة قل هى موقيت للناس والحج وليس البر بأن تأتوا البيوت من ظهورها ولكن البر من اتقى وأتوا البيوت من أبوبها واتقوا الله لعلكم تفلحونSie fragen dich nach den Naturerscheinungen. Sage: Sie sind Zeiten für die Menschen und die Debatte. Und so ist Aufrichtigkeit, die Häuser nicht durch ihre Hinterseiten zu betreten, sondern Aufrichtigkeit ist, achtsam zu sein und die Häuser durch ihre Türen zu betreten, und seid Gottes achtsam, auf dass ihr erfolgreich seid
2:190وقتلوا فى سبيل الله الذين يقتلونكم ولا تعتدوا إن الله لا يحب المعتدينUnd bekämpft auf Gottes Weg diejenigen, die euch bekämpfen und übertretet nicht. Gewiss, Gott liebt nicht die Übertreter
2:191واقتلوهم حيث ثقفتموهم وأخرجوهم من حيث أخرجوكم والفتنة أشد من القتل ولا تقتلوهم عند المسجد الحرام حتى يقتلوكم فيه فإن قتلوكم فاقتلوهم كذلك جزاء الكفرينUnd tötet sie, wo immer ihr sie vorfindet und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben, da die Anstiftung schlimmer als das Töten ist. Und bekämpft sie nicht bei der verbietenden Unterwerfungsstätte, bis sie selbst euch darin bekämpfen. Wenn sie euch dann bekämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ableugner
2:192فإن انتهوا فإن الله غفور رحيمWenn sie aber aufhören, so ist Gott vergebend, gnädig
2:193وقتلوهم حتى لا تكون فتنة ويكون الدين لله فإن انتهوا فلا عدون إلا على الظلمينUnd bekämpft sie, bis keine Anstiftung mehr ist und die Lebensordnung Gott gilt. Wenn sie jedoch aufhören, dann keine Feindschaft außer gegen die Ungerechten
2:194الشهر الحرام بالشهر الحرام والحرمت قصاص فمن اعتدى عليكم فاعتدوا عليه بمثل ما اعتدى عليكم واتقوا الله واعلموا أن الله مع المتقينDer verbietende Monat auf den verbietenden Monat und die Verbotsverletzungen sind strafbar. Wer also gegen euch übertrat, so dürft ihr gegen ihn gleichermaßen übertreten, wie er gegen euch übertrat und seid Gottes achtsam und wisst, dass Gott mit denen ist, die Seiner achtsam sind
2:195وأنفقوا فى سبيل الله ولا تلقوا بأيديكم إلى التهلكة وأحسنوا إن الله يحب المحسنينGebt auch aus auf Gottes Weg und stürzt euch nicht mit eigenen Händen in die Vernichtung und handelt gutwillig, denn Gott liebt die gutwillig Handelnden
2:196وأتموا الحج والعمرة لله فإن أحصرتم فما استيسر من الهدى ولا تحلقوا رءوسكم حتى يبلغ الهدى محله فمن كان منكم مريضا أو به أذى من رأسه ففدية من صيام أو صدقة أو نسك فإذا أمنتم فمن تمتع بالعمرة إلى الحج فما استيسر من الهدى فمن لم يجد فصيام ثلثة أيام فى الحج وسبعة إذا رجعتم تلك عشرة كاملة ذلك لمن لم يكن أهله حاضرى المسجد الحرام واتقوا الله واعلموا أن الله شديد العقابSo vollendet die Debatte und das Verweilen für Gott. Wenn ihr bedrängt seid, so gilt als Gabe, was verfügbar ist, und schert eure Häupter nicht ehe die Gabe ihren Platz erreichte. Wer aber von euch krank ist oder ein Leiden am Haupt hat, dann ist als Auslöse ein Fasten, eine Spende oder eine Praktik. Fühlt ihr euch in Sicherheit, so soll derjenige, der das Verweilen bis zur Debatte genoss, darbringen, was verfügbar ist. Wer es nicht vermag, der soll während der Debatte drei Tage fasten und sieben, nachdem ihr zurückgekehrt seid; das sind insgesamt zehn. Dies gilt für den, dessen Leute nicht bei der verbietenden Unterwerfungsstätte anwesend waren. So seid Gottes achtsam und wisst, dass Gott hart im Bestrafen ist
2:197الحج أشهر معلومت فمن فرض فيهن الحج فلا رفث ولا فسوق ولا جدال فى الحج وما تفعلوا من خير يعلمه الله وتزودوا فإن خير الزاد التقوى واتقون يأولى الألببDie Monate der Debatte sind wohlbekannt. Wer sich in ihnen der Debatte verpflichtet, so sei kein schamloser Umgang, kein Freveln und kein Streiten während der Debatte. Und was ihr an Gutem tut, Gott weiß es. Und nehmt euch Vorrat, gewiss der beste Vorrat ist die Achtsamkeit. So seid mir gegenüber achtsam ihr Einsichtigen
2:198ليس عليكم جناح أن تبتغوا فضلا من ربكم فإذا أفضتم من عرفت فاذكروا الله عند المشعر الحرام واذكروه كما هدىكم وإن كنتم من قبله لمن الضالينEs ist kein Verstoß für euch, dass ihr nach einer Gunst von eurem Herrn trachtet. Wenn ihr von Arafat hergeströmt seid, so gedenkt Gottes beim verbietenden Monument und gedenkt Seiner, wie er euch rechtleitete, da ihr davor unter den Irrenden wart
2:199ثم أفيضوا من حيث أفاض الناس واستغفروا الله إن الله غفور رحيمDanach strömt her, von wo die anderen Menschen hergeströmt sind und bittet Gott um Vergebung. Gewiss, Gott ist vergebend, gnädig
2:200فإذا قضيتم منسككم فاذكروا الله كذكركم ءاباءكم أو أشد ذكرا فمن الناس من يقول ربنا ءاتنا فى الدنيا وما له فى الءاخرة من خلقWenn ihr dann eure Praktik vollbracht habt, so gedenkt Gottes, wie ihr eurer Vorväter gedenkt oder intensiver gedenkend. Denn unter den Menschen gibt es den, der sagt: Unser Herr, lasse uns im Diesseits zukommen. Und nicht ist für ihn im Letzten von der Erschaffung
2:201ومنهم من يقول ربنا ءاتنا فى الدنيا حسنة وفى الءاخرة حسنة وقنا عذاب النارUnd unter ihnen gibt es den, der sagt: Unser Herr, lasse uns Gutes im Diesseits und Gutes im Letzten zukommen und behüte uns vor der Qual des Feuers
2:202أولئك لهم نصيب مما كسبوا والله سريع الحسابJene – für sie ist ein Anteil von dem, was sie erwarben und Gott ist schnell im Abrechnen
2:203واذكروا الله فى أيام معدودت فمن تعجل فى يومين فلا إثم عليه ومن تأخر فلا إثم عليه لمن اتقى واتقوا الله واعلموا أنكم إليه تحشرونUnd gedenkt Gottes in abgezählten Tagen. Wer sich aber beeilt in zwei Tagen, auf dem lastet keine Sünde und wer es verzögert, auf dem lastet keine Sünde; dies für den, der achtsam ist. So seid Gottes achtsam und wisst, dass ihr zu Ihm gedrängt werdet
2:204ومن الناس من يعجبك قوله فى الحيوة الدنيا ويشهد الله على ما فى قلبه وهو ألد الخصامUnd unter den Menschen gibt es den, dessen Aussage dir im diesseitigen Leben gefällt. Doch Gott bezeugt, was in seinem Herzen ist, dabei ist er der Übelste der Streitsüchtigen
2:205وإذا تولى سعى فى الأرض ليفسد فيها ويهلك الحرث والنسل والله لا يحب الفسادUnd wenn er sich abkehrt so strebt er auf der Erde danach, auf ihr Verderben zu stiften und den Acker und die Fortpflanzung zu vernichten. Doch Gott liebt nicht das Verderben
2:206وإذا قيل له اتق الله أخذته العزة بالإثم فحسبه جهنم ولبئس المهادUnd wenn ihm gesagt wurde: Sei Gottes achtsam, trieb ihn die Ehre zur Sünde. So wird seine Abrechnung die Hölle sein; welch eine elende Ruhestätte
2:207ومن الناس من يشرى نفسه ابتغاء مرضات الله والله رءوف بالعبادUnd unter den Menschen gibt es den, der sich selbst hergibt im Trachten nach Gottes Wohlgefallen und Gott ist zu den Dienern mitfühlend
2:208يأيها الذين ءامنوا ادخلوا فى السلم كافة ولا تتبعوا خطوت الشيطن إنه لكم عدو مبينIhr, die ihr glaubtet, tretet völlig in den Frieden ein und folgt nicht den Schritten des Satans. Er ist euch ein klarer Feind
2:209فإن زللتم من بعد ما جاءتكم البينت فاعلموا أن الله عزيز حكيمWenn ihr aber gestrauchelt seid, nachdem euch die Klarheiten zukamen, dann sollt ihr wissen, dass Gott ehrenvoll, weise ist
2:210هل ينظرون إلا أن يأتيهم الله فى ظلل من الغمام والملئكة وقضى الأمر وإلى الله ترجع الأمورHalten sie denn nach etwas anderem Ausschau, als dass Gott im Schatten der Wolken zu ihnen kommt, und die Engel. Dann ist aber die Angelegenheit erledigt und zu Gott kehren die Angelegenheiten zurück
2:211سل بنى إسرءيل كم ءاتينهم من ءاية بينة ومن يبدل نعمة الله من بعد ما جاءته فإن الله شديد العقابFrage die Kinder Israels, wieviel an klaren Zeichen Wir ihnen zukommen ließen. Wer aber die Gunst Gottes eintauscht, nachdem sie zu ihm kam -, dann ist Gott hart im Bestrafen
2:212زين للذين كفروا الحيوة الدنيا ويسخرون من الذين ءامنوا والذين اتقوا فوقهم يوم القيمة والله يرزق من يشاء بغير حسابGeschmückt ist das diesseitige Leben für diejenigen, die ableugneten. Sie verspotten diejenigen, die glaubten, doch diejenigen, die achtsam waren, sind am Tag der Auferstehung über ihnen und Gott versorgt, wen Er will, ohne Abrechnung
2:213كان الناس أمة وحدة فبعث الله النبين مبشرين ومنذرين وأنزل معهم الكتب بالحق ليحكم بين الناس فيما اختلفوا فيه وما اختلف فيه إلا الذين أوتوه من بعد ما جاءتهم البينت بغيا بينهم فهدى الله الذين ءامنوا لما اختلفوا فيه من الحق بإذنه والله يهدى من يشاء إلى صرط مستقيمDie Menschen waren eine einzige Gemeinschaft. So schickte Gott die Propheten verkündend und warnend und sandte mit ihnen die Schrift mit der Wahrheit hinab, damit sie zwischen den Menschen richtet über das, worüber sie uneinig waren. Doch keiner derer, die sie bekamen, war darüber uneinig, außer denjenigen, die in gegenseitiger Übertretung waren, nachdem die Klarheiten zu ihnen kamen. Dann aber leitete Gott diejenigen, die glaubten, in dem, worüber sie von der Wahrheit uneinig waren; mit Seiner Erlaubnis. Und Gott leitet, wen Er will, zu einem geraden Pfad
2:214أم حسبتم أن تدخلوا الجنة ولما يأتكم مثل الذين خلوا من قبلكم مستهم البأساء والضراء وزلزلوا حتى يقول الرسول والذين ءامنوا معه متى نصر الله ألا إن نصر الله قريبOder rechnetet ihr damit, in den Garten einzutreten, derweil euch das Gleiche derjenigen zukommt, die vor euch vergingen. Diese ergriff die Not und der Schaden und sie wurden erschüttert, bis der Gesandte sagt und diejenigen, die mit ihm glaubten: Wann ist Gottes Beistand. Doch Gottes Beistand ist nah
2:215يسءلونك ماذا ينفقون قل ما أنفقتم من خير فللولدين والأقربين واليتمى والمسكين وابن السبيل وما تفعلوا من خير فإن الله به عليمSie fragen dich, was sie abgeben sollen. Sage: Was ihr an Gutem ausgebt, ist für die Eltern, die Nächsten, die Waisen, die Bedürftigen und die Obdachlosen, und was ihr an Gutem tut, so ist Gott darüber wissend
2:216كتب عليكم القتال وهو كره لكم وعسى أن تكرهوا شيءا وهو خير لكم وعسى أن تحبوا شيءا وهو شر لكم والله يعلم وأنتم لا تعلمونEuch ist der Kampf vorgeschrieben und er ist euch zuwider. Doch ihr möget etwas hassen, was gut für euch ist, und ihr möget etwas lieben, was übel für euch ist, und Gott weiß und ihr wisst nicht
2:217يسءلونك عن الشهر الحرام قتال فيه قل قتال فيه كبير وصد عن سبيل الله وكفر به والمسجد الحرام وإخراج أهله منه أكبر عند الله والفتنة أكبر من القتل ولا يزالون يقتلونكم حتى يردوكم عن دينكم إن استطعوا ومن يرتدد منكم عن دينه فيمت وهو كافر فأولئك حبطت أعملهم فى الدنيا والءاخرة وأولئك أصحب النار هم فيها خلدونSie fragen dich nach dem verbietenden Monat, in ihm zu kämpfen. Sage: Kämpfen in ihm ist schwerwiegend und Abweisung vom Wege Gottes und Ableugnung in ihm und der verbietenden Unterwerfungsstätte und Vertreibung ihrer Leute ist bei Gott schwerwiegender. Und die Anstiftung ist schwerwiegender als das Töten. Doch sie hören nicht auf, euch zu bekämpfen, bis sie euch von eurer Lebensordnung abbringen, wenn sie es können. Wer sich aber von euch von seiner Lebensordnung abwendet und als Ableugner stirbt, so sind die Werke derer im Diesseits und im Letzten zunichte gegangen und jene sind die Angehörigen des Feuers. Darin sind sie ewig
2:218إن الذين ءامنوا والذين هاجروا وجهدوا فى سبيل الله أولئك يرجون رحمت الله والله غفور رحيمGewiss diejenigen, die glaubten, und diejenigen, die auswanderten und sich bemühten auf dem Weg Gottes; jene erwarten Gottes Barmherzigkeit und Gott ist vergebend, gnädig
2:219يسءلونك عن الخمر والميسر قل فيهما إثم كبير ومنفع للناس وإثمهما أكبر من نفعهما ويسءلونك ماذا ينفقون قل العفو كذلك يبين الله لكم الءايت لعلكم تتفكرونSie fragen dich nach dem Wein und dem Glücksspiel. Sage: In beiden liegt große Sünde aber auch Nutzen für die Leute. Doch deren beider Sünden sind größer als deren beider Nutzen. Und sie fragen dich, was sie abgeben sollen. Sage: Verzeihung! Auf diese Weise macht Gott euch die Zeichen klar, auf dass ihr nachdenkt
2:220فى الدنيا والءاخرة ويسءلونك عن اليتمى قل إصلاح لهم خير وإن تخالطوهم فإخونكم والله يعلم المفسد من المصلح ولو شاء الله لأعنتكم إن الله عزيز حكيمIm Diesseits und im Letzten. Und sie fragen dich nach den Waisen. Sage: Verbesserung ist gut für sie. Und wenn ihr euch mit ihnen zusammentut, so sind sie eure Geschwister und Gott weiß um den Verderber und um den Rechtschaffenen. Hätte Gott gewollt, so hätte er euch in Bedrängnis gebracht. Gewiss, Gott ist ehrenvoll, weise
2:221ولا تنكحوا المشركت حتى يؤمن ولأمة مؤمنة خير من مشركة ولو أعجبتكم ولا تنكحوا المشركين حتى يؤمنوا ولعبد مؤمن خير من مشرك ولو أعجبكم أولئك يدعون إلى النار والله يدعوا إلى الجنة والمغفرة بإذنه ويبين ءايته للناس لعلهم يتذكرونUnd lasst euch nicht die Beigesellerinnen heiraten, ehe sie glauben, da eine gläubige Dienerin besser ist als eine Beigesellerin, auch wenn sie euch gefällt. Und lasst euch nicht die Beigeseller heiraten, ehe sie glauben, da ein gläubiger Diener besser ist als ein Beigeseller, auch wenn er euch gefällt. Jene laden zum Feuer ein und Gott lädt zum Garten und zur Vergebung ein; mit seiner Erlaubnis. Und er verdeutlicht seine Zeichen für die Menschen, auf dass sie sich erinnern
2:222ويسءلونك عن المحيض قل هو أذى فاعتزلوا النساء فى المحيض ولا تقربوهن حتى يطهرن فإذا تطهرن فأتوهن من حيث أمركم الله إن الله يحب التوبين ويحب المتطهرينUnd sie fragen dich nach der Menstruation. Sage: Sie ist eine Beeinträchtigung! So haltet Abstand von den Frauen während der Menstruation und nähert euch ihnen nicht, bis sie gereinigt sind. Wenn sie sich reinigten, dann kommt zu ihnen, von wo euch Gott gebot. Gewiss, Gott liebt die Bereuenden und liebt die sich Reinigenden
2:223نساؤكم حرث لكم فأتوا حرثكم أنى شئتم وقدموا لأنفسكم واتقوا الله واعلموا أنكم ملقوه وبشر المؤمنينEure Frauen sind ein Acker für euch. So kommt zu eurem Acker, wann und wie ihr wollt. Und schickt für euer Selbst voraus, seid Gottes achtsam und wisst, dass ihr Ihn treffen werdet. Und verkünde es den Gläubigen
2:224ولا تجعلوا الله عرضة لأيمنكم أن تبروا وتتقوا وتصلحوا بين الناس والله سميع عليمUnd macht Gott nicht zu einem Vorwand in euren Glaubenssätzen, auf dass ihr aufrichtig seid, achtsam seid oder zwischen den Leuten schlichtet. Und Gott ist hörend, wissend
2:225لا يؤاخذكم الله باللغو فى أيمنكم ولكن يؤاخذكم بما كسبت قلوبكم والله غفور حليمGott belangt euch nicht wegen des Geredes über eure Glaubenssätze, aber Er belangt euch wegen dessen, was eure Herzen erwarben. Und Gott ist vergebend, nachsichtig
2:226للذين يؤلون من نسائهم تربص أربعة أشهر فإن فاءو فإن الله غفور رحيمFür diejenigen, die sich von ihren Frauen fernhalten, ist ein Abwarten von vier Monaten. Und wenden sie sich wieder zu, so ist Gott gewiss vergebend, gnädig
2:227وإن عزموا الطلق فإن الله سميع عليمEntschlossen sie sich jedoch zur Scheidung, so ist Gott gewiss hörend, wissend
2:228والمطلقت يتربصن بأنفسهن ثلثة قروء ولا يحل لهن أن يكتمن ما خلق الله فى أرحامهن إن كن يؤمن بالله واليوم الءاخر وبعولتهن أحق بردهن فى ذلك إن أرادوا إصلحا ولهن مثل الذى عليهن بالمعروف وللرجال عليهن درجة والله عزيز حكيمUnd die in Scheidung stehende Frauen selbst haben drei Menstruationszyklen abzuwarten und es ist ihnen nicht erlaubt zu verschweigen, was Gott in ihren Gebärmüttern erschuf, wenn sie an Gott und den letzten Tag zu glauben pflegten. Und ihre Ehemänner sind berechtigter, sie zurückzunehmen, falls sie eine Schlichtung möchten. So gilt für die Frauen Gleiches, wie über ihnen ist, in erkenntlicher Weise, und für die Männer eine Stufe über ihnen. Und Gott ist ehrenvoll, weise
2:229الطلق مرتان فإمساك بمعروف أو تسريح بإحسن ولا يحل لكم أن تأخذوا مما ءاتيتموهن شيءا إلا أن يخافا ألا يقيما حدود الله فإن خفتم ألا يقيما حدود الله فلا جناح عليهما فيما افتدت به تلك حدود الله فلا تعتدوها ومن يتعد حدود الله فأولئك هم الظلمونIst die Scheidung zweimal, dann entweder in erkenntlicher Weise behalten, oder gutwillig freigeben. Und es ist euch nicht erlaubt, etwas von dem zu nehmen, was ihr ihnen zukommen ließt, außer wenn beide fürchten, die Grenzen Gottes nicht aufrechtzuerhalten. Fürchtet ihr aber, dass beide die Grenzen Gottes nicht aufrechterhalten, dann ist für beide kein Verstoß in dem, wovon sie sich loslöste. Jene sind die Grenzen Gottes, übertretet sie also nicht. Und wer die Grenzen Gottes übertritt - solche sind dann die Ungerechten
2:230فإن طلقها فلا تحل له من بعد حتى تنكح زوجا غيره فإن طلقها فلا جناح عليهما أن يتراجعا إن ظنا أن يقيما حدود الله وتلك حدود الله يبينها لقوم يعلمونLieß er sich dann von ihr scheiden, so ist sie ihm danach nicht erlaubt, bis sie einen anderen Partner heiratet. Lässt dieser sich von ihr scheiden, so ist es kein Verstoß für beide, dass sie zurückkehren, wenn sie vermuten, dass sie die Grenzen Gottes aufrechterhalten. Jene sind die Grenzen Gottes, die Er klarstellt für ein Volk, das weiß
2:231وإذا طلقتم النساء فبلغن أجلهن فأمسكوهن بمعروف أو سرحوهن بمعروف ولا تمسكوهن ضرارا لتعتدوا ومن يفعل ذلك فقد ظلم نفسه ولا تتخذوا ءايت الله هزوا واذكروا نعمت الله عليكم وما أنزل عليكم من الكتب والحكمة يعظكم به واتقوا الله واعلموا أن الله بكل شىء عليمUnd wenn ihr euch von den Frauen scheiden ließt und sie ihre Frist erreichten, dann behaltet sie in erkenntlicher Weise oder gebt sie frei in erkenntlicher Weise. Und behaltet sie nicht aus Schadenfreude, um zu übertreten. Und wer dies tut, tat sich selbst Unrecht. So nehmt euch Gottes Zeichen nicht zum Spott und gedenkt Gottes Gunst an euch und dessen, was Er aus der Schrift und der Weisheit auf euch herabsandte, euch damit zu belehren. Und seid Gottes achtsam und wisst, dass Gott in allen Dingen wissend ist
2:232وإذا طلقتم النساء فبلغن أجلهن فلا تعضلوهن أن ينكحن أزوجهن إذا ترضوا بينهم بالمعروف ذلك يوعظ به من كان منكم يؤمن بالله واليوم الءاخر ذلكم أزكى لكم وأطهر والله يعلم وأنتم لا تعلمونUnd wenn ihr euch von den Frauen scheiden ließt und sie ihre Frist erreichten, dann zwängt sie nicht ein, auf dass sie ihre Partner heiraten, wenn sie miteinander in erkenntlicher Weise zufrieden sind. Damit wird der von euch belehrt, der an Gott und den letzten Tag zu glauben pflegte. Dies ist lauterer für euch und reiner. Und Gott weiß, ihr aber wisst nicht
2:233والولدت يرضعن أولدهن حولين كاملين لمن أراد أن يتم الرضاعة وعلى المولود له رزقهن وكسوتهن بالمعروف لا تكلف نفس إلا وسعها لا تضار ولدة بولدها ولا مولود له بولده وعلى الوارث مثل ذلك فإن أرادا فصالا عن تراض منهما وتشاور فلا جناح عليهما وإن أردتم أن تسترضعوا أولدكم فلا جناح عليكم إذا سلمتم ما ءاتيتم بالمعروف واتقوا الله واعلموا أن الله بما تعملون بصيرUnd die Mütter stillen ihre Kinder zwei volle Jahre, falls jemand das Stillen vervollständigen möchte. Und dem, dem geboren wurde, obliegt es, sie in erkenntlicher Weise zu versorgen und bekleiden. Keine Seele wird zu etwas aufgefordert, außer, was sie umfasst; weder soll eine Mutter durch ihr Kind Schaden erleiden, noch einer, dem geboren wurde, durch sein Kind. Und dem Erbe obliegt das Gleiche. Möchten sich beide nach gegenseitigem Einverständnis und Beratung trennen, dann ist es für sie kein Verstoß. Und wenn ihr möchtet, dass ihr eure Kinder stillen lasst, so ist es für euch kein Verstoß, wenn ihr in erkenntlicher Weise das übergebt, was ihr zukommen ließt. Und seid Gottes achtsam und wisst, dass Gott dessen, was ihr tut, überblickend ist
2:234والذين يتوفون منكم ويذرون أزوجا يتربصن بأنفسهن أربعة أشهر وعشرا فإذا بلغن أجلهن فلا جناح عليكم فيما فعلن فى أنفسهن بالمعروف والله بما تعملون خبيرUnd wenn diejenigen von euch, die abberufen wurden, Partnerinnen zurücklassen, so sollen diese mit sich selbst vier Monate und zehn abwarten. Ist dann ihre Frist erreicht, so ist für euch kein Verstoß darin, was sie mit sich selbst in erkenntlicher Weise machten. Und Gott ist kundig dessen, was ihr tut
2:235ولا جناح عليكم فيما عرضتم به من خطبة النساء أو أكننتم فى أنفسكم علم الله أنكم ستذكرونهن ولكن لا تواعدوهن سرا إلا أن تقولوا قولا معروفا ولا تعزموا عقدة النكاح حتى يبلغ الكتب أجله واعلموا أن الله يعلم ما فى أنفسكم فاحذروه واعلموا أن الله غفور حليمUnd für euch ist kein Verstoß darin, die Verlobung mit den Frauen bekannt zu machen oder es in euch zu verbergen. Gott weiß, dass ihr an sie denken werdet. Ihr sollt euch jedoch nicht heimlich mit ihnen verabreden, außer dass ihr ein erkenntliches Wort sagt. Und schließt nicht den Ehebund ab, bis das Vorgeschriebene seine Frist erreicht, und wisst, dass Gott weiß, was in euch selbst ist. So seht euch vor ihm vor und wisst, dass Gott vergebend, nachsichtig ist
2:236لا جناح عليكم إن طلقتم النساء ما لم تمسوهن أو تفرضوا لهن فريضة ومتعوهن على الموسع قدره وعلى المقتر قدره متعا بالمعروف حقا على المحسنينFür euch ist es kein Verstoß, falls ihr euch von den Frauen habt scheiden lassen, solange ihr sie nicht berührt habt, sonst verpflichtet ihr euch ihnen gegenüber mit einem Pflichtteil und vergütet sie - der Vermögende nach seinem Maß und der Eingeschränkte nach seinem Maß - eine Vergütung in erkenntlicher Weise, gerecht seitens der Gütigen
2:237وإن طلقتموهن من قبل أن تمسوهن وقد فرضتم لهن فريضة فنصف ما فرضتم إلا أن يعفون أو يعفوا الذى بيده عقدة النكاح وأن تعفوا أقرب للتقوى ولا تنسوا الفضل بينكم إن الله بما تعملون بصيرUnd falls ihr euch von ihnen habt scheiden lassen, bevor ihr sie berührt habt, wobei ihr euch ihnen gegenüber mit einem Pflichtteil verpflichtet habt, dann gilt die Hälfte dessen, wozu ihr euch verpflichtet habt, außer sie verzichten oder der, in dessen Hand der Ehebund liegt, verzichtet. Verzichtet ihr, so ist dies näher an der Achtsamkeit. Und vergesst nicht die Gunst zwischen euch. Gewiss, Gott ist dessen, was ihr tut, überblickend
2:238حفظوا على الصلوت والصلوة الوسطى وقوموا لله قنتينBewahret die Kontakte und den mittleren Kontakt und steht loyal zu Gott
2:239فإن خفتم فرجالا أو ركبانا فإذا أمنتم فاذكروا الله كما علمكم ما لم تكونوا تعلمونFalls ihr euch aber fürchtet, dann gehend oder reitend. Wenn ihr euch dann in Sicherheit befindet, so gedenkt Gott, wie er euch lehrte, was ihr nicht zu wissen pflegtet
2:240والذين يتوفون منكم ويذرون أزوجا وصية لأزوجهم متعا إلى الحول غير إخراج فإن خرجن فلا جناح عليكم فى ما فعلن فى أنفسهن من معروف والله عزيز حكيمUnd wenn diejenigen von euch, die abberufen wurden, Partnerinnen zurücklassen, so sei ihren Partnerinnen ein Vermächtnis als Nutznießung bis zu einem Jahr, ohne hinauszuweisen. Gehen sie aber hinaus, so ist für euch kein Verstoß darin, was sie mit sich selbst in erkenntlicher Weise machten. Und Gott ist ehrenvoll, weise
2:241وللمطلقت متع بالمعروف حقا على المتقينAuch für die geschiedenen Frauen ist eine Nutznießung in erkenntlicher Weise, gerecht seitens der Achtsamen
2:242كذلك يبين الله لكم ءايته لعلكم تعقلونAuf diese Weise klärt euch Gott über Seine Zeichen auf, auf dass ihr versteht
2:243ألم تر إلى الذين خرجوا من ديرهم وهم ألوف حذر الموت فقال لهم الله موتوا ثم أحيهم إن الله لذو فضل على الناس ولكن أكثر الناس لا يشكرونSahst du dir nicht diejenigen an, die zu Tausenden aus ihren Wohnstätten hinausgingen, um dem Tod auszuweichen. So sagte Gott zu ihnen: Sterbt! Danach belebte er sie. Gott ist gewiss voller Gunst gegenüber den Menschen, jedoch danken die meisten Menschen nicht
2:244وقتلوا فى سبيل الله واعلموا أن الله سميع عليمUnd kämpft auf Gottes Weg und wisst, dass Gott hörend, wissend ist
2:245من ذا الذى يقرض الله قرضا حسنا فيضعفه له أضعافا كثيرة والله يقبض ويبسط وإليه ترجعونWer ist jener, der bei Gott einen guten Vorschuss hinterlässt, sodass er ihn ihm vielfach verdoppelt. Und Gott hält zurück und weitet aus und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht
2:246ألم تر إلى الملإ من بنى إسرءيل من بعد موسى إذ قالوا لنبى لهم ابعث لنا ملكا نقتل فى سبيل الله قال هل عسيتم إن كتب عليكم القتال ألا تقتلوا قالوا وما لنا ألا نقتل فى سبيل الله وقد أخرجنا من ديرنا وأبنائنا فلما كتب عليهم القتال تولوا إلا قليلا منهم والله عليم بالظلمينSahst du dir nicht die Anführer unter den Kindern Israels nach Moses an, als sie zu einem für sie bestimmten Propheten sagten: Schicke uns einen König, um auf Gottes Weg zu kämpfen. Er sagte: Mögt ihr, wenn euch der Kampf vorgeschrieben wird, vielleicht doch nicht kämpfen. Sie sagten: Und was ist mit uns, dass wir auf Gottes Weg nicht kämpfen, wo doch wir und unsere Kinder aus unseren Wohnstätten vertrieben wurden. Als ihnen aber der Kampf vorgeschrieben wurde, kehrten sie sich ab, außer wenige von ihnen. Und Gott ist wissend über die Ungerechten
2:247وقال لهم نبيهم إن الله قد بعث لكم طالوت ملكا قالوا أنى يكون له الملك علينا ونحن أحق بالملك منه ولم يؤت سعة من المال قال إن الله اصطفىه عليكم وزاده بسطة فى العلم والجسم والله يؤتى ملكه من يشاء والله وسع عليمUnd ihr Prophet sagte zu ihnen: Gott schickte euch schon Talut als König. Sie sagten: Wie soll er die Königsherrschaft über uns haben, wo uns die Königsherrschaft rechtmäßiger zusteht als ihm und ihm kein umfassendes Vermögen zuteil wurde. Er sagte: Gott erwählte ihn vor euch aus und ließ seine Fülle an Wissen und Körper zunehmen und Gott lässt seine Königsherrschaft zukommen, wem er will. Denn Gott ist umfassend, wissend
2:248وقال لهم نبيهم إن ءاية ملكه أن يأتيكم التابوت فيه سكينة من ربكم وبقية مما ترك ءال موسى وءال هرون تحمله الملئكة إن فى ذلك لءاية لكم إن كنتم مؤمنينUnd ihr Prophet sagte zu ihnen: Ein Zeichen seiner Königsherrschaft sei, dass der Schrein zu euch kommt, in dem Ruhe von eurem Herrn ist, und ein Rest von dem, was Moses' Sippe und Aarons Sippe hinterließen, getragen von den Engeln. Darin ist gewiss ein Zeichen für euch, wenn ihr gläubig seid
2:249فلما فصل طالوت بالجنود قال إن الله مبتليكم بنهر فمن شرب منه فليس منى ومن لم يطعمه فإنه منى إلا من اغترف غرفة بيده فشربوا منه إلا قليلا منهم فلما جاوزه هو والذين ءامنوا معه قالوا لا طاقة لنا اليوم بجالوت وجنوده قال الذين يظنون أنهم ملقوا الله كم من فئة قليلة غلبت فئة كثيرة بإذن الله والله مع الصبرينAls dann Talut mit den Soldaten aufbrach, sagte er: Gott wird euch durch einen Fluss prüfen. Wer dann davon trinkt, ist nicht von mir, außer wer eine Handvoll mit seiner Hand schöpft. Und wer davon nicht kostet, so ist er von mir. Da tranken sie davon, außer wenige von ihnen. Als er und diejenigen, die glaubten, ihn überquerten, sagten sie: Wir haben heute keine Energie mehr gegen Goliath und seine Soldaten. Diejenigen aber, die vermuten Gott zu treffen, sagten: Wie oft überwältigte eine kleine Fraktion eine große Fraktion mit Gottes Erlaubnis und Gott ist mit den Geduldigen
2:250ولما برزوا لجالوت وجنوده قالوا ربنا أفرغ علينا صبرا وثبت أقدامنا وانصرنا على القوم الكفرينAls sie vor Goliath und seinen Soldaten hervortraten, sagten sie: Unser Herr, überschütte uns mit Geduld und festige unsere Füße und hilf uns gegen das ableugnende Volk
2:251فهزموهم بإذن الله وقتل داود جالوت وءاتىه الله الملك والحكمة وعلمه مما يشاء ولولا دفع الله الناس بعضهم ببعض لفسدت الأرض ولكن الله ذو فضل على العلمينSo besiegten sie sie mit der Erlaubnis Gottes und David tötete Goliath und Gott ließ ihm die Königsherrschaft und die Weisheit zukommen und lehrte ihn, wovon er wollte. Doch würde Gott nicht das Abwehren einiger Menschen durch andere veranlassen, wäre die Erde verdorben. Doch Gott ist voller Gunst gegenüber den Welten
2:252تلك ءايت الله نتلوها عليك بالحق وإنك لمن المرسلينJene sind die Zeichen Gottes, die wir dir mit der Wahrheit vorlesen und gewiss du bist ja einer der Entsandten
2:253تلك الرسل فضلنا بعضهم على بعض منهم من كلم الله ورفع بعضهم درجت وءاتينا عيسى ابن مريم البينت وأيدنه بروح القدس ولو شاء الله ما اقتتل الذين من بعدهم من بعد ما جاءتهم البينت ولكن اختلفوا فمنهم من ءامن ومنهم من كفر ولو شاء الله ما اقتتلوا ولكن الله يفعل ما يريدJene sind die Gesandten. Einige von ihnen begünstigten wir über andere. Manche sprachen mit Gott und manche erhob er in Graden empor. Und wir ließen Jesus, den Sohn Marias, die Klarheiten zukommen und unterstützten ihn mit dem Heiligen Geist. Und hätte Gott gewollt, hätten sich diejenigen nach ihnen nicht bekämpft, nachdem die Klarheiten zu ihnen kamen. Aber sie waren uneinig. So glaubten manche von ihnen und andere leugneten ab. Hätte Gott gewollt, hätten sie sich nicht bekämpft. Aber Gott macht, was er möchte
2:254يأيها الذين ءامنوا أنفقوا مما رزقنكم من قبل أن يأتى يوم لا بيع فيه ولا خلة ولا شفعة والكفرون هم الظلمونIhr, die ihr glaubtet, gebt aus von dem, womit wir euch versorgten, bevor ein Tag kommt, an dem es weder Handel noch eine innige Beziehung noch eine Fürsprache gibt. Und die Ableugner sind die Ungerechten
2:255الله لا إله إلا هو الحى القيوم لا تأخذه سنة ولا نوم له ما فى السموت وما فى الأرض من ذا الذى يشفع عنده إلا بإذنه يعلم ما بين أيديهم وما خلفهم ولا يحيطون بشىء من علمه إلا بما شاء وسع كرسيه السموت والأرض ولا يءوده حفظهما وهو العلى العظيمGott, es gibt keinen Gott außer ihm, dem Lebendigen, dem Beständigen. Weder ergreift ihn Gesetzmäßigkeit noch Schlaf. Für ihn ist das, was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Wer ist es, der bei ihm Fürsprache einlegt, außer mit seiner Erlaubnis. Er weiß, was zwischen ihren Händen ist und was nach ihnen ist und sie umfassen nichts aus seinem Wissen, außer bei dem, was er wollte. Sein Sitz weitet sich über den Himmeln und der Erde und ihn beschwert es nicht, beide zu bewahren. Und er ist der Erhabene, der Gewaltige
2:256لا إكراه فى الدين قد تبين الرشد من الغى فمن يكفر بالطغوت ويؤمن بالله فقد استمسك بالعروة الوثقى لا انفصام لها والله سميع عليمKein Erzwingen in der Lebensordnung. Nun ist die Vernunft gegenüber der Täuschung klar geworden. Wer sich dann von den Missetätern lossagt und an Gott glaubt, der hielt sich an die sichere Bindung, die keine Auflösung hat. Und Gott ist hörend, wissend
2:257الله ولى الذين ءامنوا يخرجهم من الظلمت إلى النور والذين كفروا أولياؤهم الطغوت يخرجونهم من النور إلى الظلمت أولئك أصحب النار هم فيها خلدونGott ist der Verbündete derer, die glaubten. Er bringt sie aus den Finsternissen heraus ins Licht. Und diejenigen, die ableugneten, ihre Verbündete sind die Missetäter, die sie aus dem Licht herausbringen in die Finsternisse. Jene sind die Angehörigen des Feuers, worin sie ewig sind
2:258ألم تر إلى الذى حاج إبرهم فى ربه أن ءاتىه الله الملك إذ قال إبرهم ربى الذى يحى ويميت قال أنا أحى وأميت قال إبرهم فإن الله يأتى بالشمس من المشرق فأت بها من المغرب فبهت الذى كفر والله لا يهدى القوم الظلمينSiehst du nicht den, der mit Abram in der Sache seines Herrn argumentierte, dass Gott ihm die Königsherrschaft zukommen ließ. Als Abram sagte: Mein Herr ist derjenige, der belebt und sterben lässt. Er sagte: Ich belebe und lasse sterben. Abram sagte: Gott bringt wohl die Sonne aus dem Osten. So bringe sie aus dem Westen. Darauf war derjenige, der ableugnete, verblüfft. Und Gott leitet das ungerechte Volk nicht recht
2:259أو كالذى مر على قرية وهى خاوية على عروشها قال أنى يحى هذه الله بعد موتها فأماته الله مائة عام ثم بعثه قال كم لبثت قال لبثت يوما أو بعض يوم قال بل لبثت مائة عام فانظر إلى طعامك وشرابك لم يتسنه وانظر إلى حمارك ولنجعلك ءاية للناس وانظر إلى العظام كيف ننشزها ثم نكسوها لحما فلما تبين له قال أعلم أن الله على كل شىء قديرOder wie jener, der bei einer Ortschaft vorbeiging, während sie bis unter die Dächer leer war. Da sagte er: Wie ist es möglich, dass Gott diese nach ihrem Tod wiederbelebt. So ließ Gott ihn hundert Mondjahre sterben und danach schickte er ihn zurück. Er sagte: Wie lange verbliebst du. Er sagte: Ich verblieb einen Tag oder einen Teil eines Tages. Er sagte: Du verbliebst doch hundert Mondjahre. So schaue auf deine Speise und dein Getränk. Es ist nicht gealtert. Und schaue auf deinen Esel. Und dich werden wir zu einem Zeichen für die Menschen machen. Und schaue auf die Gebeine, wie wir sie zusammenfügen. Dann überziehen wir sie mit Fleisch. Als ihm dies klar wurde, sagte er: Ich weiß, dass Gott über alle Dinge mächtig ist
2:260وإذ قال إبرهم رب أرنى كيف تحى الموتى قال أولم تؤمن قال بلى ولكن ليطمئن قلبى قال فخذ أربعة من الطير فصرهن إليك ثم اجعل على كل جبل منهن جزءا ثم ادعهن يأتينك سعيا واعلم أن الله عزيز حكيمUnd als Abram sagte: Herr, lasse mich sehen, wie du die Toten belebst, sagte er: Glaubtest du etwa nicht. Er sagte: Doch, aber damit mein Herz sich beruhigt. Er sagte: Dann nimm vier der Vogelarten und presse sie an dich heran. Danach tue auf jeden Berg einen Teil von ihnen. Dann rufe sie, sie werden eilend zu dir kommen. Und wisse, dass Gott ehrenvoll, weise ist
2:261مثل الذين ينفقون أمولهم فى سبيل الله كمثل حبة أنبتت سبع سنابل فى كل سنبلة مائة حبة والله يضعف لمن يشاء والله وسع عليمDas Gleichnis derer, die ihr Vermögen auf Gottes Weg ausgeben, ist wie das Gleichnis eines Korns, dem sieben Ähren entsprießen, in jeder Ähre hundert Körner, und Gott vervielfacht, wem er will. Und Gott ist umfassend, wissend
2:262الذين ينفقون أمولهم فى سبيل الله ثم لا يتبعون ما أنفقوا منا ولا أذى لهم أجرهم عند ربهم ولا خوف عليهم ولا هم يحزنونDiejenigen, die ihr Vermögen auf Gottes Weg ausgeben, danach dem, was sie ausgaben, weder Vorhaltung noch Schaden folgen lassen, die haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und weder Angst soll sie treffen noch sollen sie traurig sein
2:263قول معروف ومغفرة خير من صدقة يتبعها أذى والله غنى حليمEin erkenntliches Wort und eine Vergebung sind besser als eine Spende, der Schaden folgt. Und Gott ist reich, nachsichtig
2:264يأيها الذين ءامنوا لا تبطلوا صدقتكم بالمن والأذى كالذى ينفق ماله رئاء الناس ولا يؤمن بالله واليوم الءاخر فمثله كمثل صفوان عليه تراب فأصابه وابل فتركه صلدا لا يقدرون على شىء مما كسبوا والله لا يهدى القوم الكفرينIhr, die ihr glaubtet, vereitelt eure Spenden nicht durch die Vorhaltung und den Schaden, wie derjenige, der sein Vermögen um des Ansehens willen bei den Menschen ausgibt und nicht an Gott und den letzten Tag glaubt. So ist sein Gleichnis wie das Gleichnis eines Felsens, worauf Erde war, und traf ihn ein Platzregen, so ließ er ihn kahl zurück. Sie bestimmen über nichts, was sie erwarben. Und Gott leitet nicht das ableugnende Volk
2:265ومثل الذين ينفقون أمولهم ابتغاء مرضات الله وتثبيتا من أنفسهم كمثل جنة بربوة أصابها وابل فءاتت أكلها ضعفين فإن لم يصبها وابل فطل والله بما تعملون بصيرUnd das Gleichnis derjenigen, die ihr Vermögen ausgeben, um nach Gottes Wohlgefallen zu trachten und zur Festigung ihrer Seele, ist wie das Gleichnis eines Gartens mit Gewächs, den ein Platzregen traf. So ließ er seine Nahrung doppelt zukommen. Wenn ihn aber kein Platzregen trifft, dann Tau. Und Gott ist dessen, was ihr tut, überblickend
2:266أيود أحدكم أن تكون له جنة من نخيل وأعناب تجرى من تحتها الأنهر له فيها من كل الثمرت وأصابه الكبر وله ذرية ضعفاء فأصابها إعصار فيه نار فاحترقت كذلك يبين الله لكم الءايت لعلكم تتفكرونWünscht einer von euch, dass für ihn ein Garten mit Palmen und Weinstöcken ist, worunter die Flüsse verlaufen und in welchem für ihn von allen Früchten ist, und ihn das Alter erreichte und für ihn schwache Nachkommenschaft ist und dann der Garten vom Sturm getroffen wird, in dem Feuer ist, so dass er brannte. Auf diese Weise macht euch Gott die Zeichen klar, auf dass ihr nachdenkt
2:267يأيها الذين ءامنوا أنفقوا من طيبت ما كسبتم ومما أخرجنا لكم من الأرض ولا تيمموا الخبيث منه تنفقون ولستم بءاخذيه إلا أن تغمضوا فيه واعلموا أن الله غنى حميدIhr, die ihr glaubtet, gebt ab von den guten Dingen, die ihr erwarbt, und von dem, was wir für euch aus der Erde hervorbrachten, und sucht nicht das Üble davon aus, um es auszugeben, während ihr es nicht nehmt, außer ihr drückt dabei ein Auge zu. Und wisst, dass Gott reich, lobenswert ist
2:268الشيطن يعدكم الفقر ويأمركم بالفحشاء والله يعدكم مغفرة منه وفضلا والله وسع عليمDer Satan verspricht euch die Armut und befiehlt euch das Schändliche, doch Gott verspricht euch Vergebung seinerseits und Vorzug und Gott ist umfassend, wissend
2:269يؤتى الحكمة من يشاء ومن يؤت الحكمة فقد أوتى خيرا كثيرا وما يذكر إلا أولوا الألببEr lässt die Weisheit zukommen, wem er will. Und wem die Weisheit zukommt, dem kam viel Gutes zu. Doch daran erinnert sich keiner außer den Einsichtigen
2:270وما أنفقتم من نفقة أو نذرتم من نذر فإن الله يعلمه وما للظلمين من أنصارUnd was ihr an Abgabe ausgebt oder an Gelübde gelobt, so weiß Gott es gewiss. Und für die Ungerechten sind keine Helfer
2:271إن تبدوا الصدقت فنعما هى وإن تخفوها وتؤتوها الفقراء فهو خير لكم ويكفر عنكم من سيءاتكم والله بما تعملون خبيرFalls ihr die Spenden zeigt, so sind sie genehm. Verbergt ihr sie jedoch und lasst sie den Armen zukommen, so ist das besser für euch, und so entlastet er euch von euren Schlechtigkeiten. Und Gott ist kundig dessen, was ihr tut
2:272ليس عليك هدىهم ولكن الله يهدى من يشاء وما تنفقوا من خير فلأنفسكم وما تنفقون إلا ابتغاء وجه الله وما تنفقوا من خير يوف إليكم وأنتم لا تظلمونNicht dir obliegt ihre Rechtleitung, sondern Gott leitet recht, wen er will. Und was ihr an Gutem ausgebt, so ist es für eure Seelen. Und was ihr ausgebt, ist nur, um nach Gottes Antlitz zu trachten. Und was ihr an Gutem ausgebt, wird euch erfüllt und euch wird kein Unrecht getan
2:273للفقراء الذين أحصروا فى سبيل الله لا يستطيعون ضربا فى الأرض يحسبهم الجاهل أغنياء من التعفف تعرفهم بسيمهم لا يسءلون الناس إلحافا وما تنفقوا من خير فإن الله به عليمFür die Armen, die auf dem Weg Gottes eingeschränkt sind, die sich auf der Erde nicht durchschlagen können. Der Ignorante rechnet von ihrer Zurückhaltung her damit, dass sie reich seien. Du erkennst sie an ihren Kennzeichen. Sie fragen die Menschen nicht aufdringlich. Und was ihr ausgebt an Gutem, so ist Gott darüber wissend
2:274الذين ينفقون أمولهم باليل والنهار سرا وعلانية فلهم أجرهم عند ربهم ولا خوف عليهم ولا هم يحزنونDiejenigen, die ihr Vermögen in der Nacht und am Tag heimlich und öffentlich ausgeben, für sie ist ihr Lohn bei ihrem Herrn und weder Angst soll über sie kommen noch sollen sie traurig sein
2:275الذين يأكلون الربوا لا يقومون إلا كما يقوم الذى يتخبطه الشيطن من المس ذلك بأنهم قالوا إنما البيع مثل الربوا وأحل الله البيع وحرم الربوا فمن جاءه موعظة من ربه فانتهى فله ما سلف وأمره إلى الله ومن عاد فأولئك أصحب النار هم فيها خلدونDiejenigen, die die Verzinsung verzehren, stehen nicht anders da, als wie derjenige dasteht, der vom Satan durch Erfassung erschlagen ist. Dies deswegen, weil sie sagten, der Handel sei nur der Verzinsung gleich. Doch Gott erlaubte den Handel und verbot die Verzinsung. Wer also von seinem Herrn eine Unterweisung bekam und danach aufhörte, dann ist für ihn, was vergangen ist. Und seine Angelegenheit ist bei Gott. Und wer rückfällig wurde, jene sind die Angehörigen des Feuers. Darin sind sie ewig
2:276يمحق الله الربوا ويربى الصدقت والله لا يحب كل كفار أثيمGott lässt die Verzinsung vergehen und verzinst die Spenden. Und Gott liebt keinen, der ableugnend, sündigend ist
2:277إن الذين ءامنوا وعملوا الصلحت وأقاموا الصلوة وءاتوا الزكوة لهم أجرهم عند ربهم ولا خوف عليهم ولا هم يحزنونGewiss, diejenigen, die glaubten, das Rechtschaffene taten, den Kontakt aufrechterhielten und zur Verbesserung beisteuerten, für sie ist ihr Lohn bei ihrem Herrn und weder Angst soll über sie kommen noch sollen sie traurig sein
2:278يأيها الذين ءامنوا اتقوا الله وذروا ما بقى من الربوا إن كنتم مؤمنينIhr, die ihr glaubtet, seid Gottes achtsam und lasst sein, was von der Verzinsung übrig geblieben ist, wenn ihr gläubig seid
2:279فإن لم تفعلوا فأذنوا بحرب من الله ورسوله وإن تبتم فلكم رءوس أمولكم لا تظلمون ولا تظلمونWenn ihr es aber nicht tut, dann sei euch ein Krieg von Gott und seinem Gesandten angekündigt. Und wenn ihr es bereut, so ist für euch euer Kapitalvermögen. Weder tut ihr Unrecht noch wird euch Unrecht getan
2:280وإن كان ذو عسرة فنظرة إلى ميسرة وأن تصدقوا خير لكم إن كنتم تعلمونUnd sollte er Schwierigkeit haben, so sei Nachsicht bis zur Erleichterung. Und wenn ihr spendet, so ist es besser für euch, wenn ihr zu wissen pflegtet
2:281واتقوا يوما ترجعون فيه إلى الله ثم توفى كل نفس ما كسبت وهم لا يظلمونUnd beachtet einen Tag, an dem ihr zu Gott zurückkehrt. Dann wird jede Seele erfüllt mit dem, was sie erwarb, und ihnen wird kein Unrecht getan
2:282يأيها الذين ءامنوا إذا تداينتم بدين إلى أجل مسمى فاكتبوه وليكتب بينكم كاتب بالعدل ولا يأب كاتب أن يكتب كما علمه الله فليكتب وليملل الذى عليه الحق وليتق الله ربه ولا يبخس منه شيءا فإن كان الذى عليه الحق سفيها أو ضعيفا أو لا يستطيع أن يمل هو فليملل وليه بالعدل واستشهدوا شهيدين من رجالكم فإن لم يكونا رجلين فرجل وامرأتان ممن ترضون من الشهداء أن تضل إحدىهما فتذكر إحدىهما الأخرى ولا يأب الشهداء إذا ما دعوا ولا تسءموا أن تكتبوه صغيرا أو كبيرا إلى أجله ذلكم أقسط عند الله وأقوم للشهدة وأدنى ألا ترتابوا إلا أن تكون تجرة حاضرة تديرونها بينكم فليس عليكم جناح ألا تكتبوها وأشهدوا إذا تبايعتم ولا يضار كاتب ولا شهيد وإن تفعلوا فإنه فسوق بكم واتقوا الله ويعلمكم الله والله بكل شىء عليمIhr, die ihr glaubtet, wenn ihr euch mit einer Schuld zu einer bestimmten Frist verschuldet, dann schreibt sie auf. Und zwischen euch soll ein richterlicher Schreiber aufschreiben. Und ein Schreiber soll nicht ablehnen zu schreiben, wie Gott ihn lehrte. So soll er schreiben und derjenige, dem das Recht auferlegt ist, soll diktieren und Gott, seinem Herrn, gegenüber achtsam sein und nichts davon vermindern. Wenn aber derjenige, dem das Recht auferlegt ist, töricht oder schwach ist oder nicht fähig zu diktieren, so soll sein richterlicher Vertreter diktieren, und lasst zwei Zeugen von euren Männern bezeugen. Wenn es aber nicht zwei Männer sein können, dann ein Mann und zwei Frauen, mit denen ihr als Zeugen zufrieden seid. Falls eine der beiden vom Weg abkommt, dann erinnere eine die andere. Und die Zeugen dürfen nicht ablehnen, wenn sie gerufen werden. Und seid nicht überdrüssig, es aufzuschreiben, sei es klein oder groß, bis zu ihrer Frist. Dies ist gerechter bei Gott und aufrichtiger für das Zeugnis und es ist das Mindeste, damit ihr nicht zweifelt, außer es wäre ein unter euch gegenwärtig geführter Handel. Dann ist gegen euch kein Verstoß, sie nicht aufzuschreiben. Und lasst bezeugen, wenn ihr Geschäfte treibt. Und weder Schreiber noch Zeuge soll geschädigt werden. Tut ihr es aber, so ist es ein Frevel an euch. Und seid Gottes achtsam, Gott belehrt euch und Gott ist in allen Dingen wissend
2:283وإن كنتم على سفر ولم تجدوا كاتبا فرهن مقبوضة فإن أمن بعضكم بعضا فليؤد الذى اؤتمن أمنته وليتق الله ربه ولا تكتموا الشهدة ومن يكتمها فإنه ءاثم قلبه والله بما تعملون عليمUnd wenn ihr auf einer Reise wart und keinen Schreiber fandet, so soll ein Pfand empfangen werden. Wenn ihr euch gegenseitig vertrautet, so soll derjenige, dem das Vertrauen auferlegt wurde, das ihm Anvertraute erbringen und er soll Gottes, seines Herrn, achtsam sein. Und verschweigt nicht das Zeugnis. Und wer es verschweigt, gewiss, dessen Herz ist sündig. Und Gott ist wissend dessen, was ihr tut
2:284لله ما فى السموت وما فى الأرض وإن تبدوا ما فى أنفسكم أو تخفوه يحاسبكم به الله فيغفر لمن يشاء ويعذب من يشاء والله على كل شىء قديرGottes ist, was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und ob ihr das, was in euch ist, zeigt oder verbergt, Gott rechnet mit euch darüber ab. Dann vergibt er, wem er will, und quält, wen er will. Und Gott ist über alle Dinge mächtig
2:285ءامن الرسول بما أنزل إليه من ربه والمؤمنون كل ءامن بالله وملئكته وكتبه ورسله لا نفرق بين أحد من رسله وقالوا سمعنا وأطعنا غفرانك ربنا وإليك المصيرDer Gesandte glaubte an das, was zu ihm von seinem Herrn herabgesandt wurde, ebenso die Gläubigen. Jeder glaubte an Gott, seine Engel, seine Schriften und seine Gesandten. Wir unterscheiden nicht zwischen irgendeinem seiner Gesandten. Und sie sagten: Wir hörten und gehorchten. Deine Vergebung, unser Herr, und zu dir geht das Schicksal
2:286لا يكلف الله نفسا إلا وسعها لها ما كسبت وعليها ما اكتسبت ربنا لا تؤاخذنا إن نسينا أو أخطأنا ربنا ولا تحمل علينا إصرا كما حملته على الذين من قبلنا ربنا ولا تحملنا ما لا طاقة لنا به واعف عنا واغفر لنا وارحمنا أنت مولىنا فانصرنا على القوم الكفرينGott fordert keine Seele zu etwas auf, außer, was sie umfasst. Ihrer ist, was sie erwarb und über ihr ist, was sie sich erwarb. Unser Herr, nimm es uns nicht übel, falls wir vergessen oder Fehler machen. Unser Herr, und lasse uns keine Bürde tragen, so wie du sie jene tragen ließt, die vor uns waren. Unser Herr, und lasse uns nicht tragen, wofür wir keine Energie haben. Und verzeihe uns, vergib uns und erbarme dich unser. Du bist unser Beschützer, so hilf uns gegen das ableugnende Volk