Select All Select Initialed Select Uninitialed Meccan Surahs Medinan Surahs
الم المص المر الر حم حم عسق ص كهيعص ق نون طه طس طسم يس
Send to search Search in selected Surahs Find Root Get Gematrical Value of the selected text hide/show sidebar Go Up
Choose search table Cancel
Quran othman hanif azhar ahmadyya khalifa p_muslims yusufali asad pickthall Qaribullah shakir us Edip esed oeztuerk Abdulbaki Bulac france italia spanish portuguese mexican dutch keyzer finnish bosnia persian ghomshei ansarian jalandhry azerbaijani indonesian malaysian tamil Thai swahili kuliev noghmani Hrbek Nykl latin Chin
Multiple Verses: 9
2:143وكذلك جعلنكم أمة وسطا لتكونوا شهداء على الناس ويكون الرسول عليكم شهيدا وما جعلنا القبلة التى كنت عليها إلا لنعلم من يتبع الرسول ممن ينقلب على عقبيه وإن كانت لكبيرة إلا على الذين هدى الله وما كان الله ليضيع إيمنكم إن الله بالناس لرءوف رحيمUnd so machten wir euch zu einer Gemeinschaft der Mitte, damit ihr über die Menschen Zeugen seid und der Gesandte über euch Zeuge ist. Doch den Fokus, über den du verfügtest, legten wir nur fest, um wissen zu lassen, wer dem Gesandten folgt und wer auf seinen Fersen umdreht. Und gewiss ist er schwer, außer für diejenigen, die Gott rechtleitete. Und Gott wird euch euren Glauben nicht verlieren lassen. Gewiss, Gott ist zu den Menschen mitfühlend, gnädig Wir haben euch zu einem gemäßigten, rechtschaffenen Volk gemacht, damit ihr gerecht über die früheren Glaubensrichtungen urteilen könnt. Gottes Gesandter leitet euch und ist Zeuge eurer Taten. Wir haben die frühere Gebetsrichtung vorgeschrieben, damit Wir die Menschen prüfen, wer dem Gottesgesandten willig folgt und wer sich von ihm abwendet. Das Gebot (gen Jerusalem, Bait-al-maqdis zu beten) war für euch sehr schwer. Nur diejenigen, die Gott rechtgeleitet hat (waren ihm gewachsen). Gott wird euren Glauben nicht unbelohnt lassen, ist doch Gott unendlich gütig und barmherzig. Und so machten Wir euch zu einem erhabenen Volke, daß ihr Wächter sein möchtet über die Menschen, und der Gesandte möge ein Wächter sein über euch. Und Wir setzten die Qibla, die du befolgt hast, nur ein, damit Wir den, der dem Gesandten folgt, unterscheiden möchten von dem, der sich auf seinen Fersen umdreht. Und das ist freilich schwer, außer für jene, denen Allah den Weg gewiesen hat. Und Allah will euren Glauben nicht fruchtlos sein lassen. Wahrlich, Allah ist barmherzig, gnädig gegen die Menschen.
3:140إن يمسسكم قرح فقد مس القوم قرح مثله وتلك الأيام نداولها بين الناس وليعلم الله الذين ءامنوا ويتخذ منكم شهداء والله لا يحب الظلمينWenn euch eine Niedergeschlagenheit erfasst, so erfasste das Volk eine gleiche Niedergeschlagenheit. Und solche Tage lassen wir unter den Menschen kreisen, damit Gott diejenigen, die glaubten, kenntlich macht und sich von euch Zeugen nimmt. Und Gott liebt nicht die Ungerechten Wenn ihr Verletzungen erlitten habt, so haben die anderen ähnliche erlitten. Glücks- und Unglückstage läßt Gott einander ablösen, damit Er erkennt, wer wirklich glaubt und sich aus euren Reihen Märtyrer nimmt. Gott liebt die Ungerechten nicht. Habt ihr eine Wunde empfangen, so hat gewiß das (ungläubige) Volk; bereits eine ähnliche Wunde empfangen. Und solche Tage lassen Wir wechseln unter den Menschen, auf daß (sie ermahnt würden und) Allah die Gläubigen bezeichne und aus eurer Mitte Zeugen nehme; und Allah liebt nicht die Ungerechten;
3:166وما أصبكم يوم التقى الجمعان فبإذن الله وليعلم المؤمنينUnd was euch traf am Tag, als die beiden Ansammlungen aufeinandertrafen, war dann mit der Erlaubnis Gottes, damit er die Gläubigen kenntlich macht Das Unheil, das euch an dem Tag traf, als die beiden Heere aufeinanderstießen, brach durch Gottes Verfügung herein, damit Er die wirklich Gläubigen erkennt. Und was euch traf an dem Tage, als die beiden Heere zusammenstießen, war nach Allahs Gebot, damit Er die Gläubigen bezeichne,
3:167وليعلم الذين نافقوا وقيل لهم تعالوا قتلوا فى سبيل الله أو ادفعوا قالوا لو نعلم قتالا لاتبعنكم هم للكفر يومئذ أقرب منهم للإيمن يقولون بأفوههم ما ليس فى قلوبهم والله أعلم بما يكتمونund diejenigen kenntlich macht, die heuchelten. Und zu ihnen wurde gesagt: Kommt, kämpft auf dem Wege Gottes oder wehrt ab. Sie sagten: Wüssten wir zu kämpfen, würden wir euch folgen. Sie sind der Ableugnung an jenem Tag näher als dem Glauben. Sie sagen mit ihren Mündern, was nicht in ihren Herzen ist. Und Gott weiß besser, was sie verschweigen Auch die Heuchler wollte Er erkennen. Als ihnen gesagt wurde: "Kommt mit und kämpft auf dem Wege Gottes oder verteidigt euch!" sprachen sie: "Hätten wir verstanden, daß sich ein Kampf ergeben würde, wären wir euch gefolgt." Sie standen, als sie so sprachen, dem Unglauben näher als dem Glauben. Sie sagten etwas anderes, als in ihren Herzen verborgen war. Gott weiß jedoch genau, was sie verborgen hielten. Und damit Er die Heuchler bezeichne. Und es ward ihnen gesagt: «Kommt her, kämpfet für Allahs Sache und wehret (den Feind)»; sie aber sprachen: «Wüßten wir, wie zu kämpfen, wir würden euch gewiß folgen.» An jenem Tage waren sie dem Unglauben näher als dem Glauben. Sie sagten mit ihren Zungen, was nicht in ihren Herzen war; und Allah weiß sehr wohl, was sie verhehlen.
5:94يأيها الذين ءامنوا ليبلونكم الله بشىء من الصيد تناله أيديكم ورماحكم ليعلم الله من يخافه بالغيب فمن اعتدى بعد ذلك فله عذاب أليم O ihr Gläubigen! Gott wird euch während der Pilgerfahrt mit dem Verbot einiger Jagdtiere und Vögel prüfen, die ihr leicht mit der Hand oder mit der Lanze erjagen könntet. Gott will erkennen, wer Ihn im Verborgenen fürchtet und das Verbot einhält. Wer eine Übertretung begeht, zieht sich eine qualvolle Strafe zu. O die ihr glaubt! Allah will euch gewiß prüfen in einer Sache: dem Wild, das eure Hände und eure Speere erreichen können, so daß Allah die auszeichnen mag, die Ihn im geheimen fürchten. Wer darum nach diesem sich noch vergeht, dem wird schmerzliche Strafe.
18:12ثم بعثنهم لنعلم أى الحزبين أحصى لما لبثوا أمدا Dann weckten Wir sie wieder, um zu erfahren, welche von den beiden Parteien die Jahre, die sie dort verbrachten, genauer berechnen konnte. Dann erweckten Wir sie, auf daß Wir erführen welche von den beiden Scharen die Zeit ihres Verweilens am besten berechnet hatte.
34:21وما كان له عليهم من سلطن إلا لنعلم من يؤمن بالءاخرة ممن هو منها فى شك وربك على كل شىء حفيظ Er hatte keine Macht über sie; allein Wir prüften sie, um zu erkennen, wer an das Jenseits glaubt und wer darüber im Zweifel ist. Dein Herr beobachtet alles genauestens. Und er hatte keine Macht über sie, allein Wir wünschten denjenigen, der ans Jenseits glaubte, vor dem auszuzeichnen, der Zweifel darüber hegte. Und dein Herr ist wachsam über alle Dinge.
57:25لقد أرسلنا رسلنا بالبينت وأنزلنا معهم الكتب والميزان ليقوم الناس بالقسط وأنزلنا الحديد فيه بأس شديد ومنفع للناس وليعلم الله من ينصره ورسله بالغيب إن الله قوى عزيزWir sandten ja bereits unsere Gesandten mit den Klarheiten, und mit ihnen sandten wir die Schrift und die Waage herab, damit die Menschen für die Gerechtigkeit einstehen. Und wir sandten das Eisen herab, in dem eine feste Schlagkraft ist und Nutzen für die Menschen. Und Gott lässt wissen, wer ihm und seinen Gesandten im Verborgenen hilft. Gewiss, Gott ist stark, ehrenvoll Wir haben Unsere Gesandten mit den Beweiszeichen zu ihren Völkern geschickt, ihnen die offenbarten Schriften und die der genauen Waage entsprechende Gerechtigkeit gegeben, damit die Menschen Gerechtigkeit walten lassen. Wir haben das Eisen geschaffen, das Gewalt in sich birgt, aber auch Nutzen für die Menschen, auf daß Gott wissen möge, wer sich für den Glauben an Ihn einsetzt, ohne Ihn zu sehen, und wer Seinem Gesandten beisteht. Gottes Macht und Gewalt sind unermeßlich. Wahrlich, Wir schickten Unsere Gesandten mit klaren Beweisen und sandten mit ihnen das Buch und das Maß herab, auf daß die Menschen Gerechtigkeit üben möchten. Und Wir schufen das Eisen, worin (Kraft zu) gewaltigem Krieg wie auch zu (vielerlei anderen) Nutzen für die Menschheit ist, damit Allah die bezeichne, die Ihm und Seinen Gesandten beistehen, wenngleich ungesehen. Fürwahr, Allah ist stark, allmächtig.
72:28ليعلم أن قد أبلغوا رسلت ربهم وأحاط بما لديهم وأحصى كل شىء عدداDamit er wissen lässt, dass sie die Botschaften ihres Herrn verkündeten und dass er alles umfasste, was sie bei sich haben. Und er erfasste die Zahl jeder Sache So weiß Gott, daß die Gesandten die Botschaften ihres Herrn überbracht haben. Er weiß genau, was sie haben und hat alles genau gezählt. Damit Er wisse, daß sie (Seine Gesandten) die Botschaften ihres Herrn verkündet haben. Er umfaßt alles, was bei ihnen ist, und Er führt Buch über alle Dinge.