Select All Select Initialed Select Uninitialed Meccan Surahs Medinan Surahs
الم المص المر الر حم حم عسق ص كهيعص ق نون طه طس طسم يس
Send to search Search in selected Surahs Find Root Get Gematrical Value of the selected text hide/show sidebar Go Up
Choose search table Cancel
Quran othman hanif azhar ahmadyya khalifa p_muslims yusufali asad pickthall Qaribullah shakir us Edip esed oeztuerk Abdulbaki Bulac france italia spanish portuguese mexican dutch keyzer finnish bosnia persian ghomshei ansarian jalandhry azerbaijani indonesian malaysian tamil Thai swahili kuliev noghmani Hrbek Nykl latin Chin
Multiple Verses: 1
2:196وأتموا الحج والعمرة لله فإن أحصرتم فما استيسر من الهدى ولا تحلقوا رءوسكم حتى يبلغ الهدى محله فمن كان منكم مريضا أو به أذى من رأسه ففدية من صيام أو صدقة أو نسك فإذا أمنتم فمن تمتع بالعمرة إلى الحج فما استيسر من الهدى فمن لم يجد فصيام ثلثة أيام فى الحج وسبعة إذا رجعتم تلك عشرة كاملة ذلك لمن لم يكن أهله حاضرى المسجد الحرام واتقوا الله واعلموا أن الله شديد العقابYou shall observe the complete rites of Hajj and ´Umrah for God. If you are prevented, you shall send an offering, and do not resume cutting your hair until your offering has reached its destination. If you are ill, or suffering a head injury (and you must cut your hair), you shall expiate by fasting, or giving to charity, or some other form of worship. During the normal Hajj, if you break the state of Ihraam (sanctity) between ´Umrah and Hajj, you shall expiate by offering an animal sacrifice. If you cannot afford it, you shall fast three days during Hajj and seven when you return home -- this completes ten -- provided you do not live at the Sacred Masjid. You shall observe God, and know that God is strict in enforcing retribution. Und vollziehet die Pilgerfahrt und die Umra um Allahs willen: seid ihr aber behindert: dann das leicht erhältliche Opfer; und schert eure Häupter nicht eher, als bis das Opfer seinen Bestimmungsort erreicht hat. Und wer unter euch krank ist oder ein Leiden am Kopf hat: Tilgung durch Fasten oder Almosenspenden oder ein Opfer. Seid ihr wieder in Sicherheit, dann für den, der die Umra vollziehen möchte zusammen mit Hadsch ein leicht erhältliches Opfer. Wer jedoch nichts finden kann, faste während der Pilgerfahrt drei Tage - und sieben nach eurer Heimkehr; das sind im ganzen zehn. Das gilt für den, dessen Familie nicht in der Nähe der Heiligen Moschee wohnt. Und fürchtet Allah und wisset, daß Allah streng im Strafen ist. Vollzieht die Hadsch-Pilgerfahrt und die ÅUmra-Pilgerfahrt, um Gott zu dienen. Sollte euch (nach den einleitenden Ihrâm-Riten) der Feind den Weg abschneiden, könnt ihr euch (vom Ihrâm, dem einleitenden Weihezustand der Pilgerfahrt) dadurch loslösen, daß ihr irgendein Tier, das ihr gerade findet (ein Schaf, eine Kuh oder ein Kamel) schlachtet (und dessen Fleisch an die Armen verteilt). Ihr dürft euch die Haare nicht eher schneiden, bis ihr die Hadsch-Riten abgeschlossen habt. Ist einer aber krank, oder hat er ein Leiden am Kopf, braucht er sich die Haare nicht zu schneiden. Er hat aber dafür einen Ersatz durch Fasten, Almosen oder eine Opfergabe zu leisten (: drei Tage fasten auf die übliche Weise oder sechs Arme jeweils einen Tag verköstigen oder ein Schaf schlachten und an die Armen verteilen). Ist während der Pilgerfahrt Friedenszeit, und ihr habt zuerst die ÅUmra vor der Hadsch-Pilgerfahrt verrichtet und wollt bleiben bis zur Pilgerfahrt, so schlachtet ein erschwingliches Opfertier! Wer kein Opfertier findet oder es sich nicht leisten kann, hat drei Tage während der Pilgerfahrt und sieben Tage nach der Heimkehr zu fasten, das sind im ganzen zehn volle Tage. Diese Vorschriften gelten für diejenigen, deren Familien nicht in der Nähe der heiligen Moschee wohnen. Haltet euch gottesfürchtig daran und wißt, daß Gott schwer bestrafen kann!